Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.04.2016

09:01 Uhr

Ex-Bundesaußenminister

Staatsakt für den verstorbenen Hans-Dietrich Genscher

Höchste staatliche Würdigung für den früheren langjährigen Außenminister: Der am vergangenen Donnerstag verstorbene FDP-Politiker Hans-Dietrich Genscher soll in einem Staatsakt beigesetzt werden.

Das Kondolenzbuch für den verstorbenen FDP-Politiker liegt in der FDP-Zentrale in Berlin aus. dpa

Trauer um Hans-Dietrich Genscher

Das Kondolenzbuch für den verstorbenen FDP-Politiker liegt in der FDP-Zentrale in Berlin aus.

BerlinBundespräsident Joachim Gauck habe den Staatsakt bereits angeordnet, berichtete die „Bild am Sonntag“. Damit solle dem langjährigen FDP-Vorsitzenden die höchste staatliche Würdigung zuteil werden. Eine Bestätigung dafür lag zunächst nicht vor.

Beim Staatsakt richtet der Staat eine aufwendige Feier mit seinen höchsten Repräsentanten, Hinterbliebenen, Weggefährten und anderen geladenen Gästen aus. Zum festlichen Rahmen gehören die Nationalhymne und eine Traueransprache des Bundespräsidenten oder eines Vertreters. Zuletzt war im November Altkanzler Helmut Schmidt vor seiner Beisetzung mit einem Staatsakt in der Hamburger St.-Michaelis-Kirche gewürdigt worden.

Hans-Dietrich Genscher ist tot: Der Metternich aus Halle

Hans-Dietrich Genscher ist tot

Der Metternich aus Halle

Mit Hans-Dietrich Genscher verliert Deutschland einen Staatsmann, der die Welt verstand und dem Land in der Welt ein freundliches Gesicht gegeben hat. Bis zum Schluss sorgte er sich um die Zukunft Europas. Eine Würdigung.

Genscher, langjähriger Außenminister und FDP-Vorsitzender, war am Donnerstagabend in seinem Haus bei Bonn an Herz-Kreislauf-Versagen gestorben war, wie am Freitag bekannt wurde. Er wurde 89 Jahre alt.

Genscher hatte als Bundesaußenminister und Vizekanzler von 1974 bis 1992 eine führende Rolle bei der Gestaltung der deutschen Ostpolitik und den Bemühungen zur Überwindung des Ost-West-Konflikts. Er hatte unter anderem die deutsche Wiedervereinigung 1990 maßgeblich mit vorangetrieben. Von 1974 bis 1985 war er Bundesvorsitzender der FDP.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×