Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2011

23:03 Uhr

BerlinDer Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen (JuLis), Lasse Becker, ist am Freitagabend in seinem Amt bestätigt worden. Auf dem Bundeskongress der FDP-Parteijugend in Gütersloh erhielt Becker 71 Prozent der Delegiertenstimmen, wie die Organisation mitteilte. Im vergangenen Jahr hatte Becker die Wahl zum JuLi-Bundesvorsitzenden nur knapp in einer Kampfkandidatur gewonnen.

Becker kritisierte in seiner Bewerbungsrede die Mutterpartei FDP scharf. „An diejenigen, die mit Pattex an ihren Stühlen kleben, muss es das Signal geben: Es geht nicht um Einzelschicksale, es geht um eine neue Glaubwürdigkeit für die liberale Politik“, sagte er. In der FDP-Führung müsse sich mehr tun, als ein Wechsel im Parteivorsitz.

Zudem müsse sich die FDP auch in anderen Feldern als der Wirtschafts- und Finanzpolitik endlich glaubwürdig aufstellen. In der Bundesregierung sei die Partei gefordert mehr durchzusetzen, als die Aussetzung der Wehrpflicht. Auch die Reform der sozialen Sicherungssystem wie Rente und Pflege sei ein wichtiger Punkt, fügte Becker hinzu.

 

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×