Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2012

08:33 Uhr

Forsa-Wahltrend

Schwarz-Gelb in Umfragen wieder vorne

In einer Forsa-Umfrage liegt die Regierungskoalition wieder knapp vor Rot-Grün. Union und FDP kommen demnach zusammen auf 40 Prozent, SPD und Grüne gemeinsam auf 39. Doch die Sache hat einen Haken.

Angela Merkel hat gut Lachen, die CDU legt auf 36 Prozent zu. Doch ihr Koalitionspartner würde weiterhin nicht in das Parlament einziehen. dapd

Angela Merkel hat gut Lachen, die CDU legt auf 36 Prozent zu. Doch ihr Koalitionspartner würde weiterhin nicht in das Parlament einziehen.

HamburgUnion und FDP liegen in der Wählergunst wieder knapp vor der SPD und den Grünen. Schwarz-Gelb kommt in dem am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Wahltrend des Magazins "Stern" und des Fernsehsenders RTL auf 40 Prozent. Unverändert 36 Prozent der Wähler wollen demnach der Union ihre Stimme geben. Die Liberalen legten im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf vier Prozent zu. Damit liegt die FDP weiter unter der Fünf-Prozent-Hürde und würde nicht in den Bundestag einziehen.

Die SPD verschlechtert sich um einen Punkt auf 26 Prozent, die Grünen klettern um einen Punkt auf 13 Prozent. Die Piraten und die Linkspartei liegen unverändert bei neun beziehungsweise sieben Prozent.

Das Institut Forsa hatte vom 2. bis 6. Juli 2503 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger befragt. Die statistische Fehlertoleranz wurde mit plus/minus 2,5 Prozentpunkten angegeben. Die Werte von Piraten (9 Prozent) und Linken (7 Prozent) blieben in der Umfrage stabil.

Auch eine Emnid-Umfrage im Zeitraum 28. Juni bis 4. Juli hatte die Sozialdemokraten im Abwärtstrend gesehen. Das Institut ermittelte 29 Prozent für die SPD und 34 Prozent für die Union.

Kommentare (21)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Ben

11.07.2012, 08:22 Uhr

Wer`s denn glaubt....
Ich wähle KEINE Partei von all denen....
Sie sind alle verlogen

Account gelöscht!

11.07.2012, 08:54 Uhr

Wer soll das noch Glauben?

Die dauermanipulierte Bevölkerung härtet langsam ab.

Die Partei, die am schnellsten wachsen wird, ist die der NICHTWÄHLER.

Account gelöscht!

11.07.2012, 09:04 Uhr

Langsam kommt es mir so vor als ob in diesem Land sämtliche Zahlen manipuliert sind.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×