Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.09.2012

16:53 Uhr

Forschungsministerium

„Der Hype ums Elektroauto ist vorbei“

Bis 2020 wollte die Bundesregierung eine Million Elektroautos auf die Straßen bringen. Nun zitiert eine Zeitung ein Papier des Forschungsministeriums. Darin wird deutlich: Die Erwartungen könnten nicht gehalten werden.

Elektroautos: Den hohen Erwartungen folgt nun „das Tal der Tränen. Das ist normal.“ dapd

Elektroautos: Den hohen Erwartungen folgt nun „das Tal der Tränen. Das ist normal.“

Frankfurt/MainDer Siegeszug der Elektroautos in Deutschland wird länger dauern als bisher gedacht. So verabschiedet sich die Bundesregierung von dem Ziel, bis zum Jahr 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bringen, wie die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FAS) vorab berichtet. „Der Hype ist vorbei“, zitiert das Blatt aus einem Papier des Forschungsministeriums. Den hohen Erwartungen folge nun "das Tal der Tränen. Das ist normal."

Ähnlich ist die Sicht demnach in anderen Ressorts: Umweltminister Peter Altmaier (CDU) räumt laut FAS offen Probleme mit den Elektroautos ein, und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) weigert sich, den Absatz mit Kaufprämien anzustoßen.

Am Montag trifft sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu einem Autogipfel mit Top-Managern zum Thema Elektromobilität. Die Industrie warnt, dass ohne weitere Förderung bis 2020 höchstens 600.000 Elektromobile abzusetzen seien. „Wir werden einen langen Atem brauchen, auch über das Jahr 2020 hinaus“, heißt es dem Bericht zufolge in einem Papier aus dem Haus von Forschungsministerin Annette Schavan (CDU) zu dem Treffen.

Von

dapd

Kommentare (19)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Elektrolurch

29.09.2012, 17:31 Uhr

Uns geht ja jetzt schon der bezahlbare Strom aus, auch ohne Elektroautos !

Account gelöscht!

29.09.2012, 18:09 Uhr

Also das ist ja schon ganz schlimm.
Nun funktioniert nicht mal mehr die DDR-Wirtschaft. Denn dieser "Auftrag" an die Wirtschaft war ja eine befohlene Staatsproduktion von Merkel, dafür hat sie viel viel Geld an die Autobauer gegeben, weil die ja so arm sind.
Mein Gott, wann jagen wir die endlich alle weg

NaJa

29.09.2012, 18:38 Uhr

Ja ja, der Siegeszug wird länger dauern als gedacht, aber er in seinem Lauf hält das Elektroauto weder Ochs noch Esel auf...
Vielleicht wird es auch gar keinen Siegeszug geben, schon mal daran gedacht?
Zumindest nicht ohne großzügige und nachhaltig fließende Subventionen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×