Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.07.2015

16:46 Uhr

G7-Gipfel in Deutschland

Logo kostete 80.000 Euro

Das Logo war fast fertig – doch mit der Ausladung des russischen Präsidenten Wladimir Putin wurde aus dem G8- ein G7-Gipfel. Insgesamt stiegen die Kosten für die Entwicklung des Logos so auf fast 80.000 Euro.

Weil Russlands Präsident Wladimir Putin kurzfristig ausgeladen wurde, musste das Logo des Gipfels wieder geändert werden. ap

Kostspielige Änderungswünsche

Weil Russlands Präsident Wladimir Putin kurzfristig ausgeladen wurde, musste das Logo des Gipfels wieder geändert werden.

HamburgAls der russische Präsident Wladimir Putin von dem G8-Gipfel im Juni auf Schloss Elmau in Bayern ausgeladen wurde, mussten die Gestalter des Logos (fast) von vorne anfangen. Auch darum seien die Kosten für die Entwicklung des Logos – sieben gezackte Linien, die eine Bergsilhouette formen – am Ende auf knapp 80 000 Euro gestiegen, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Transparenzorganisation „abgeordnetenwatch.de“, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Denn als im Februar 2014 die Logo- Planungen begannen, sei man von der Teilnahme Russlands ausgegangen, also von einem G8-Gipfel.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×