Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2005

10:22 Uhr

Gehälter offenlegen

Wulff kritisiert Raffke-Mentalität einzelner Politiker

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff plädiert für die Offenlegung von Extragehältern bei Politikern. Zahlungen ohne Gegenleistung müssten zurückgezahlt werden, sagte er.

HB BERLIN. In der Diskussion über Nebeneinkünfte von Politikern hat Niedersachsens Ministerpräsident Wulff die Offenlegung von Extra-Gehältern gefordert. Alle Abgeordneten sollten gegenüber dem Parlamentspräsidenten darlegen, von welchem Unternehmen sie Geld erhalten hätten, sagte Wulff der «Bild am Sonntag».

Er sprach sich dafür aus, dass sämtliche Zahlungen ohne Gegenleistung zurückgezahlt oder an die Parlamente abgeführt werden müssten. Wulff betonte, jeder Abgeordnete müsse frei in seiner Arbeit sein. Die «Raffke-Mentalität» Einzelner, diskreditiere Zehntausende vornehmlich ehrenamtlich tätige Politiker.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×