Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.10.2015

18:45 Uhr

Generation Merkel, Teil 10

Wie Merkel den Euro wertlos macht

VonJohannes Steger

Einst war der Euro ein Symbol für das Friedensprojekt Europäische Union. Doch Europa hat sich verändert – das liegt auch an der Euro-Krise. Und der Europapolitik der Kanzlerin.

„Scheitert der Euro, scheitert Europa“, sagte Angela Merkel einmal in Bezug auf die Rettungshilfen. Damit hat sie recht. Scheitern kann Europa aber auch mit gemeinsamer Währung, denn es ist mehr als der Euro.

Angela Merkel

„Scheitert der Euro, scheitert Europa“, sagte Angela Merkel einmal in Bezug auf die Rettungshilfen. Damit hat sie recht. Scheitern kann Europa aber auch mit gemeinsamer Währung, denn es ist mehr als der Euro.

Der Euro ist die Währung meiner Generation: Zwar bekamen wir unser erstes Taschengeld noch in deutscher Mark, aber die prägenden Momente waren andere. Da war der erste Urlaub ohne die Eltern, die Abi-Reise mit der Abschlussklasse oder der Kurztrip über die Grenze. Alles bezahlt mit Euro – egal, ob in Barcelona, Berlin oder Paris. Das hat der Währung einen Wert gegeben, der nichts mit Umrechnungskursen oder Zentralbanken zu tun hat.

Der Euro war ein Symbol für das Friedensprojekt Europäische Union, den Abschied vom Nationalstaat und einem Wegfall von Grenzen, auch im Kopf. Das war mein Europa – und zugleich, wie ich jetzt verstehe, jugendliche Realitätsferne.

Zehn Dinge über Merkel, die Sie garantiert nicht wussten

ÄNGSTE

Merkel meidet Hunde, vor allem die des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Der schenkte ihr deshalb einen Stoffhund.

HUMOR

Sie hat Spaß an Ironie, auch Selbstironie. Kann sich ausschütten vor Lachen. Hat immer einen Witz auf Lager.

LÄNDER

Sie begeistert sich für Amerika, schüttelt über die Geheimdienst- und Spionageaffäre aber den Kopf.

LERNEN

Merkel kann zuhören, saugt Gespräche auf wie ein Schwamm.

MÄNNER

An Männern mag sie schöne Augen.

SPRACHEN

Französisch fasziniert sie, sie kann die Sprache aber nicht verstehen. Dafür spricht sie Russisch und kann Putin verstehen.

STÄRKEN

„Kamelartige Fähigkeiten“ Kraft zu speichern, um Gipfel- Nächte und Koalitionsverhandlungen besser als andere durchzustehen.

TALENT

Merkel kann Prominente imitieren.

VORBILDER

Marie Curie, die 1911 den Chemie-Nobelpreis bekam, wegen ihres Durchhaltevermögens. Und Sisyphus, der trotz aller Rückschläge den Stein immer wieder den Berg hoch rollt.

VORLIEBEN

Ihren Kaffee trinkt sie schwarz.

Quelle

dpa

Nicht nur meine Skepsis ist im Laufe der Jahre gewachsen. Auch Europa hat sich verändert: Es streiten Nord gegen Süd, der Nationalstaat scheint wieder das Maß aller Dinge, und die Grenzen kehren zurück, vor allem im Kopf. Daran ist nicht nur die Krise schuld, sondern auch die Europapolitik der Kanzlerin. „Scheitert der Euro, scheitert Europa“, sagte Angela Merkel einmal in Bezug auf die Rettungshilfen. Damit hat sie recht. Scheitern kann Europa aber auch mit gemeinsamer Währung, denn es ist mehr als der Euro.

Die Europa-Wahlen 2014 geraten zur Posse. Die Wahlbeteiligung sinkt, Protestparteien haben Zulauf. Euro-Krise, Jugendarbeitslosigkeit, Klimaschutz und das Freihandelsabkommen zwischen EU und USA sind die dringlichen Themen der Wahl. Es braucht Erklärung, Reformen und Transparenz. Stattdessen gibt es die Kanzlerin.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×