Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2008

15:13 Uhr

Gesundheitsreform

Ersatzkassen wehren sich gegen Fonds

Die Ersatzkassen machen Front gegen die Einführung des Gesundheitsfonds. Sie befürchten, wegen der Einführung des Fonds im nächsten Jahr einen Zusatzbeitrag von einem Euro von ihren Mitgliedern erheben zu müssen – und warnen vor einem „Kassensterben.“

Die Ersatzkassen zahlen höhere Zahnarzthonorare. Foto: ap ap

Die Ersatzkassen zahlen höhere Zahnarzthonorare. Foto: ap

HB BERLIN. Für die Mitglieder der Angestellten- und Ersatzkassen drohen ab 2009 wegen des geplanten Gesundheitsfonds voraussichtlich Zusatzbeiträge. Unter sonst gleichen Bedingungen würden Zusatzbeiträge für die Mitglieder von Barmer, DAK und weiteren sieben Kassen von jeweils einem Euro fällig, weil dise Kassen aus historischen Gründen höhere Zahnarzthonorare zahlten, sagte der Vorsitzende des Ersatzkassenverbands VdAK/AEV, Thomas Ballast. Vom Bundesgesundheitsministerium wurde diese Sorge als unbegründet zurückgewiesen.

Ballast bekräftigte die Ablehnung der Kassen gegen den Fonds. Er sei unsinnig und berge viele Risiken und ungelöste Probleme politischer und technischer Art. „Die Politik tut sich im Wahljahr 2009 keinen Gefallen damit, den Gesundheitsfonds zu starten“, betonte er. Der Start müsse verschoben werden.

Die Politik werde sich schwer damit tun, den Einheitsbeitrag unter Wahrung der Interessen aller Beteiligten in der richtigen Höhe festzusetzen, mutmaßte Ballast. Ein zu niedriger Satz zwinge Kassen mit vielen Kranken und Geringverdienern, eine Zusatzprämie zu verlangen. Die Folge sei ein „Kassen-Hopping“ und „Kassensterben“.

Für die Zusatzprämien müssten die Kassen mehr als eine Million Konten einrichten. „Das ist eine völlig unnötige Bürokratie“, kritisierte er. Auch aufgrund regionaler Verzerrungen, ungleicher Ausgaben- und Vergütungsstrukturen ergäben sich für die Kassen unterschiedliche Startchancen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×