Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2013

10:13 Uhr

Gesundheitsstudie

Gesetzlich Versicherte klagen über lange Wartezeiten

Das Warten auf einen Arzttermin stellt vor allem die Geduld von gesetzlich Krankenversicherten auf eine harte Probe. Der Großteil der Bürger ist laut einer aktuellen Umfrage aber mit dem Gesundheitssystem zufrieden.

Viele Deutsche warten lange auf den Arzt – vor allem gesetzlich Versicherte. dpa

Viele Deutsche warten lange auf den Arzt – vor allem gesetzlich Versicherte.

Berlin82 Prozent der Bundesbürger finden das Gesundheitssystem in Deutschland laut einer neuen Umfrage gut. Das geht aus dem am Mittwoch in Berlin vorgestellten MLP-Gesundheitsreport hervor. Ein Jahr zuvor waren es nur 72 Prozent. Trotz des Höchstwerts bei der Zufriedenheit gibt es viele Befürworter für Reformen: 47 Prozent der Bürger und 73 Prozent der Ärzte sprachen sich in der Umfrage dafür aus.

Es gibt aber auch Schattenseiten. Laut MLP Gesundheitsreport mussten von den gesetzlich Versicherten zudem 67 Prozent sehr lange im Wartezimmer sitzen. Diese Erfahrung haben dagegen nur 48 Prozent der privat Versicherten gemacht.

Zudem gaben 52 Prozent aller Befragten an, dass sie sehr lange auf einen Termin warten mussten. 64 Prozent klagten darüber, dass sie sich trotz Termins sehr lange im Wartezimmer gedulden mussten.

Der MLP Gesundheitsreport ist eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des unabhängigen Finanz- und Vermögensberaters MLP unter rund 2.100 Bundesbürgern und mehr als 500 Ärzten.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Micha

23.01.2013, 10:22 Uhr

Die Unzufriedenen sollten einmal im Ausland urlauben und dort einen Arzt aufsuchen. Die gesundheitliche Versorgung in Deutschland ist weltweite Spitzenklasse! Man kann auch auf allerhöchsten Niveau meckern...

spacewalker

23.01.2013, 13:29 Uhr

Würde mit den Kraftfahrzeugen der Befragten ähnlich umgesprungen, wie in unserem Gesundheitssystem mit dem Durchschnittsbürger umgesprungen wird, wir hätten morgen eine massive Revolution. In den letzten 5 Jahren 20% mehr Reparaturen, überflüssige Reparaturen, Bezahlung für erfolglose Reparaturen; der ADAC hätte diesem Spuk schon längst ein Ende bereitet!
Das Gegenstück dazu im Gesundheitswesen regt dagegen niemanden auf. Solange das Bild unseres Gesundheitssystems
vor allem durch Fernsehserien geprägt wird, solange wird sich wahrscheinlich auch nichts ändern!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×