Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.09.2011

11:58 Uhr

BerlinIm Bundestag zeichnet sich nach zweieinhalbstündiger Debatte wie erwartet eine breite Mehrheit für einen erweiterten Euro-Rettungsschirm EFSF ab. In zweiter Lesung stimmten am Donnerstag neben den meisten Koalitionsabgeordneten wie angekündigt auch SPD- und Grünen-Parlamentarier der Reform zu.

Mit Spannung wird nun erwartet, ob Schwarz-Gelb in der unmittelbar anschließenden, namentlichen Abstimmung eine eigene Mehrheit oder gar die nötigen Stimmen für eine Kanzlermehrheit bekommt. Dazu sind mindestens 311 Koalitionsstimmen nötig. Der Bundestag hat insgesamt 620 Abgeordnete.

Von

dapd

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Schock

29.09.2011, 12:18 Uhr

Die Debatte im Bundestag - vor der Abstimmung - offenbarte etwas, das ich nicht für möglich gehalten hätte: Unsere Abgeorneten wollen uns nicht betrügen, sie sind nicht dreist und sie sind auch keine Heuchler. SIE GLAUBEN TATSÄCHLICH, WAS SIE SAGEN - und das ist viel schlimmer!

Ich kaufe mir morhgen eine Insel in der Südsee. Gute Nacht Deutschland, gute Nacht Europa, gute nacht kapitalistische Welt.

Gaby

29.09.2011, 13:19 Uhr

Sprechblasen vorhertragende Zombis aus einer anderen Welt-abgestorben- nehmen die Gefühlsschwingungen im Volk nicht mehr wahr. Eigentlich zu bedauern in Ihrem Glaskäfig mit €€€€€€€€€

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×