Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2017

16:29 Uhr

Grüne und Union

Obergrenze für Flüchtlinge ist rote Linie für Koalition

Die Grünen schließen die Einführung einer Obergrenze für Flüchtlinge nach der Bundestagswahl aus. Damit scheint die Bildung einer schwarz-grünen Bundesregierung unwahrscheinlich.

Simone Peter und Cem Özdemir, die Bundesvorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen, äußern sich zum Abschluss der Klausur des Bundesvorstands in Berlin. dpa

Jahres-Auftaktklausur der Grünen

Simone Peter und Cem Özdemir, die Bundesvorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen, äußern sich zum Abschluss der Klausur des Bundesvorstands in Berlin.

BerlinDie Grünen schließen die Einführung einer Obergrenze für Flüchtlinge nach der Bundestagswahl aus. Dies sei eine rote Linien bei der Bildung einer Regierungskoalition, erklärten die Parteivorsitzenden Simone Peter und Cem Özdemir am Dienstag nach Abschluss einer Klausurtagung zur Bestimmung des Kurses im Bundestagswahljahr 2017.

„Das entspricht nicht dem Grundrecht auf Asyl“, betonte Peter. Damit scheint die Bildung einer schwarz-grünen Bundesregierung unwahrscheinlich, denn die CSU beharrt auf die auch von der CDU abgelehnten Obergrenze.

Von

rtr

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Tschortscho Eibl

10.01.2017, 17:32 Uhr

Populistische Wahlkampf-Parodie.

Diskussion über Dinge die praktische nicht durchführbar sind!

Wer soll denn den Zähler synchronisieren bei der vorhandenen Steinzeit-IT.
Und welchen Button drücken die, die über die grüne Grenze kommen ?

Schilda lässt grüßen !


Herr Bernhard Ramseyer

10.01.2017, 17:41 Uhr

"Die Grünen schließen die Einführung einer Obergrenze für Flüchtlinge nach der Bundestagswahl aus. Damit scheint die Bildung einer schwarz-grünen Bundesregierung unwahrscheinlich. "

Warum nicht? Die sog. "CSU-Obergrenze" von 200.000 wird doch sowieso verwässert, so dass später doch 600.000 - 800.000 kommen.

Das würde gewiss kein Ausschlusskriterium sein.

Herr Wolfgang Trantow

11.01.2017, 10:22 Uhr

Obergrenze? Sie muß für die Einkommen der Gehälter kommen. Beispiel VW: Hr. Winterkorn wird für die Strafen in den USA noch fürstlich belohnt. Obergrenze muß auch für die Einwanderung kommen. Wie kann eine Frau Merkel behaupten, wie schaffen es, alle Inder und Chinesen z.B. auf zu nehmen und zu versorgen?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×