Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2010

22:53 Uhr

Grünen-Fraktionschef

Trittin erleidet offenbar Herzinfarkt

Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin ist kurzfristig ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der 55-jährige, frühere Bundesumweltminister habe alle politischen Termine für diese Woche abgesagt, sagte ein Fraktionssprecher am Dienstag in Berlin.

Jürgen Trittin. Quelle: ap

Jürgen Trittin.

BERLIN. Trittin sei am Montagabend ins Krankenhaus gebracht worden und werde stationär behandelt. Nach einem Bericht der Zeitung „Die Welt“ erlitt Trittin einen Herzinfarkt. Sein Sprecher wollte zur Diagnose nichts sagen. Zusammen mit Co-Fraktionschefin Renate Künast führte Trittin seine Partei als Spitzenkandidat in die vorige Bundestagswahl. Er sorgte mit dafür, dass die Grünen ihr bestes Ergebnis bei einer Bundestagswahl überhaupt erzielten.

Trittin ist seit weit über einem Jahrzehnt eine zentrale Führungsfigur der Grünen. Der zur Parteilinken gezählte Diplom-Sozialwirt rang lange mit Joschka Fischer um den maßgeblichen Einfluss in der Partei. Beide arrangierten sich aber miteinander in der rot-grünen Bundesregierung. Während sich Fischer nach der Abwahl von Rot-Grün im Jahr 2005 aus der Politik zurückzog, ordnete sich Trittin zunächst als Vizechef in die Bundestagsfraktion ein.

Zu Ministerehren kam der gebürtige Bremer erstmals 1990 in der rot-grünen Landesregierung in Niedersachsen unter dem damaligen Ministerpräsidenten und späteren Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Widerstand10

27.01.2010, 09:43 Uhr

Dieser Artikel liest sich schon wie ein vorgezogener Nachruf für Trittin.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×