Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2011

10:11 Uhr

Hausdurchsuchung bei „Parkschützern“

Polizei fahndet nach militanten Stuttgart-21-Gegnern

Kriminalpolizei und Staatsanwalt nehmen die Aktivisten der Initiative "Parkschützer" ins Visier. Gesucht wird nach Material gegen militante Bahnhofsgegner. Dabei stehen schwere Vorwürfe im Raum.

Ein Demonstrant bei einer Sitzblockade gegen das Bahnprojekt "Stuttgart 21". Quelle: dapd

Ein Demonstrant bei einer Sitzblockade gegen das Bahnprojekt "Stuttgart 21".

StuttgartNach den jüngsten Ausschreitungen bei einer Demonstration gegen das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 hat die Polizei am Donnerstag mehrere Büro- und Privaträume von Gegnern des Bauvorhabens durchsucht. Die Beamten suchten nach Videos und Bildmaterial, auf denen Übergriffe auf einen Polizeibeamten in Zivil zu sehen sein sollen, wie die Staatsanwaltschaft in Stuttgart mitteilte.

Die im Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 und in der Gruppe „Parkschützer“ zusammengeschlossenen Gegner des Bahnhofsneubaus hätten die Herausgabe des Bild- und Videomaterials zuvor verweigert. Auch Vorladungen zur Zeugenvernehmung seien die Demonstranten nicht nachgekommen. Bei einer Demonstration Ende Juni war ein in Zivil-Polizist nach Angaben der Ermittler von Projektgegner geschlagen und getreten worden, dabei habe er schwere Verletzungen erlitten.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Körperverletzung und versuchten schweren Raubes, da die Demonstranten den Ermittlern zufolge dem Polizisten die verdeckt getragene Waffe entreißen wollten. In den vergangenen Tagen hat die Polizei bereits mehrere Tatverdächtige vorübergehend festgenommen und Wohnungen durchsucht.

Von

rtr

Kommentare (14)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Koboldo

07.07.2011, 10:40 Uhr

Es gibt Videomaterial, das man sich unbedingt anschauen sollte... Googeln Sie doch einfach mal unter agent provocateur stuttgart 21....

Elektriker_aus_Berlin

07.07.2011, 11:01 Uhr

Hahaha,das sind wohl die Leute die dem Agent provocateur
der Polizei beim Randalieren zugeschaut haben.

evalution

07.07.2011, 11:18 Uhr

Und wann findet bei der Bahn die Hausdurchsuchung statt ? einfach entsetzlich, was in diesem Staate vor sich geht ... http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kommentar-zu-stuttgart-21-skandaloeses-geschaeftsgebaren.471e06a9-3ad0-48f5-b101-5d635372784b.html

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×