Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.12.2012

18:17 Uhr

Honorar wird gespendet

Steinbrück hält Vortrag bei Schweizer Privatbank

Wegen seiner bestens bezahlten Vorträge geriet Peer Steinbrück zuletzt unter Druck. Nun tritt der SPD-Kanzlerkandidat wieder auf. Das Honorar soll gespendet werden – und das weiß Steinbrück diesmal auch.

Der designierte Kanzlerkandidat der SPD, Peer Steinbrück. dapd

Der designierte Kanzlerkandidat der SPD, Peer Steinbrück.

Baden-Baden/BerlinKurz vor dem Nominierungsparteitag will SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wieder vor einem Kreditinstitut sprechen. Dabei geht es um eine sogenannte Dinnerspeach für die Schweizer Privatbank Sarasin in Frankfurt, wie der Südwestrundfunk (SWR) am Dienstag berichtete.

Steinbrück war in den vergangenen Wochen wegen seiner Nebeneinkünfte unter Druck geraten. Er hatte mit Vortragshonoraren nach eigenen Angaben seit 2009 rund 1,25 Millionen Euro eingenommen.

Stadtwerke: Honorar-Affäre schadet Steinbrücks Ansehen

Stadtwerke

Honorar-Affäre schadet Steinbrücks Ansehen

Die Wähler strafen den SPD-Kanzlerkandidaten in Umfragen ab.

Steinbrücks Sprecher Michael Donnermeyer sagte dem SWR, die Vereinbarung stamme noch aus der Vor-Kandidatenzeit. Auf dapd-Anfrage fügte er hinzu, das Honorar in Höhe von 15.000 Euro werde zu gleichen Teilen an die Hilfsorganisation Terres des Hommes und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz gespendet.

Das Bankhaus informiert in einer zweitägigen Verkaufsveranstaltung über seine Finanzprodukte und Fonds, damit andere Bankhäuser diese ihren Kunden anbieten können. Steinbrück spricht zum Abschluss am Donnerstag über den europäischen Finanzmarkt und die Schuldenkrise.

Von

dapd

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Radiputz

04.12.2012, 20:07 Uhr

Na ist doch schön, wenn der vortragende Peer sein eigenes Denkmal alimentiert.
Bürger denkt mal! LOL

Account gelöscht!

05.12.2012, 01:19 Uhr

Steinbrück läßt das Reden nicht.
==============================
"Emotional könnte es auch deshalb zugehen, weil Steinbrück sein engstes Umfeld im Unklaren darüber ließ, wo er den Donnerstagabend verbringt. Nahles hatte er gesagt, er ziehe sich dieser Tage etwas zurück, um an seiner Rede für Hannover zu feilen. Wie der SWR inzwischen erfuhr, hält Steinbrück jedoch wenige Tage vor seiner Nominierung auf einer Verkaufsveranstaltung der Privatbank Sarasin in Frankfurt die Dinnerspeech."

Warum sollte sich Steinbrück=Steinbruch ändern?
Die Reden vor Lobbyisten ist doch einträglicher als Reden im Bundestag oder die Anwesenheit bei namentlichen Abstimmungen. Die Diäten fließen doch automatisch, auch wenn man schwänzt!

Mazi

05.12.2012, 10:53 Uhr

Schweizer Banken haben einmal mehr gezeigt, dass sie deutschen Politiker überlegen sind. Für wenige Euros können sie jeden deutschen Politiker haben - sogar den größten Kritiker Schweizer Banken in ihrem Geschäft mit deutschen Kapitalanlegern.

Das müssen die Verantwortlichen im SPD-Führungsgremium doch sehen. Das hat die SPD-Basis nicht verdient. Viele haben in der Vergangenheit für die sozialen Errungenschaften gekämpft und Entbehrungen hingenommen. Und dieser Steinbrück ist blind vor lauter Gier.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×