Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2010

14:56 Uhr

Hotelbranche wehrt sich

„Steuersenkung sichert zehntausende Jobs“

Als „Mövenpick-Partei“ sind die Liberalen verschrien, den Sinn der Mehrwertsteuersenkung hat niemand recht gesehen. Doch jetzt wehrt sich die Hotelbranche: Man sichere mit den Entlastungen „zehntausende Jobs“. Zwischenzeitlich angefertigte Studien über Preiserhöhungen zum Jahreswechsel seien unseriös.

Verfallenes Hotel in Niedersachsen: Sichert die Mehrwehrtsteuerabsenkung zehntausende Jobs? ap

Verfallenes Hotel in Niedersachsen: Sichert die Mehrwehrtsteuerabsenkung zehntausende Jobs?

HB BERLIN. Die Hotels in Deutschland wehren sich gegen den Vorwurf, dass die meisten Übernachtungen trotz der ermäßigten Mehrwertsteuer teurer wurden. Der Hotelverband hält eine Umfrage der Verbraucherzentralen mit Preisvergleichen von Mitte Dezember bis Mitte Januar für methodisch zweifelhaft: "Allein Preisvergleiche zum Vorjahreszeitraum sind sinnvoll", erklärte der Verband am Donnerstag.

Seriös ließen sich derzeit keine Aussagen über die durchschnittliche Preisentwicklung der Hotelzimmer zum Jahresanfang treffen. Frühestens Ende Februar sei dies möglich.

Der Hotelverband sieht Preissenkungen nicht als "Allheilmittel" in der Wirtschaftskrise. Nach globalen Schätzungen werde die Branche einen Preisrückgang um durchschnittlich acht Prozent und ein Minus bei der Zimmerauslastung von sechs Prozent hinnehmen müssen. Die Senkung der Mehrwertsteuer für Hotelübernachtungen von 19 auf sieben Prozent in Deutschland sei richtig, weil so "zehntausende akut gefährdete Jobs" gesichert würden. Der Hotelverband, der mehr als 1100 Häuser vertritt, kritisierte auch, das Großkundensegment fehle in der Umfrage.

Das Institut für angewandte Verbraucherforschung hatte für den Bundesverband der Verbraucherzentralen per Stichprobe knapp 600 Übernachtungsangebote von 300 Betrieben in Städten und Ferienregionen geprüft. Die Umfrage ergab nach Angaben der Verbraucherzentralen, dass die Kosten für Hotelkunden von Mitte Dezember bis Mitte Januar um durchschnittlich 1,9 Prozent gestiegen waren.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Politiker

22.01.2010, 13:52 Uhr

Welche Jobs will man sichern? Zimmerreinigung für 1 € die Stunde oder den Managerposten, wo man die boni um 150% erhöhen kann?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×