Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.09.2016

10:41 Uhr

Ifo-Geschäftsklimaindex

Stimmung in deutschen Firmen hellt sich auf

Gute Nachrichten zur Konjunktur: Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im September stärker gestiegen als prognostiziert. Der Optimismus der Manager überrascht Ökonomen.

Ifo-Geschäftsklimaindex

Geschäftsklimaindex klettert auf höchsten Stand seit Mai 2014

Ifo-Geschäftsklimaindex: Geschäftsklimaindex klettert auf höchsten Stand seit Mai 2014

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

MünchenTrotz des schwierigen weltwirtschaftlichen Umfelds hat sich die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Firmen im September deutlich verbessert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg auf 109,5 Punkte von 106,3 Zählern im Vormonat, wie das Münchner Institut am Montag zu seiner Umfrage unter 7000 Managern mitteilte. Das ist der höchste Stand seit Mai 2014.

Von Reuters befragte Ökonomen hatten nur einen leichten Anstieg des wichtigsten Frühindikators für die Entwicklung der deutschen Konjunktur auf 106,4 Zähler erwartet. Im August war das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer deutlich gefallen.

„Die deutsche Wirtschaft erwartet einen goldenen Herbst“, sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Die Unternehmenschefs beurteilten sowohl die Geschäftsaussichten für die kommenden sechs Monate günstiger als zuletzt als auch die Lage.

Der Teilindex für die Geschäftslage legte von 112,9 auf 114,7 Punkte zu. Der Teilindex für die Erwartungen stieg von 100,1 auf 104,5 Punkte.

Prognose Handelsblatt Research Institut: Stimmung in der Wirtschaft gut – Perspektive trübe

Prognose Handelsblatt Research Institut

Premium Stimmung in der Wirtschaft gut – Perspektive trübe

Deutschland gilt als ökonomischer Kraftprotz. Doch damit könnte es bald vorbei sein. Die Wirtschaft droht, den Anschluss zu verlieren. Es braucht dringend neue Impulse. Eine Analyse.

„Das Ifo-Geschäftsklima hat seinen jüngsten Schwächeanfall mit Bravour überwunden“, erklärte Alexander Krüger, Chefvolkswirt beim Bankhaus Lampe. „Der starke Anstieg und das Indexniveau zeigen, dass Konjunktursorgen der Unternehmen derzeit kaum vorhanden sind.“ Angesichts der schwachen Auftragslage in der Industrie „erstaunt dies“. Wir sind der Ansicht, dass die Stimmung besser ist als die gesamtwirtschaftliche reale Datenlage“, sagte Krüger. Es sei derzeit besonders die Bauwirtschaft, die für eine gute Stimmung sorge.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×