Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.09.2014

08:15 Uhr

Irak verweigert Weiterflug

Bundeswehr-Ausbilder sitzen in Bulgarien fest

Die Pannenserie bei der Bundeswehr reißt nicht ab: Ausbilder, die Kurden im Irak im Umgang mit deutschen Waffen schulen sollen, sind gerade mal bis nach Bulgarien gekommen. Dort sitzen die Fallschirmjäger fest.

Die Waffenausbilder der Bundeswehr auf dem Weg in den Irak: Derzeit sitzen sie in Bulgarien fest. dpa

Die Waffenausbilder der Bundeswehr auf dem Weg in den Irak: Derzeit sitzen sie in Bulgarien fest.

BerlinDie ersten sechs Waffenausbilder der Bundeswehr für die Kurdengebiete im Nordirak sitzen einem Medienbericht zufolge in Bulgarien fest. Die Transall-Maschine der am Freitag nach Erbil aufgebrochenen Fallschirmjäger musste vor dem Start wegen einer technischen Panne ausgetauscht werden, wie die „Bild“-Zeitung (Dienstagsausgabe) berichtete.

Die Kennung des Ersatzfliegers werde von den irakischen Behörden jedoch nicht anerkannt. Laut dem Einsatzführungskommando in Potsdam sei zurzeit noch unklar, wann die Militärausbilder weiterfliegen können.

Die Bundeswehr-Soldaten sollen kurdische Ausbilder die Funktionsweise deutscher Waffen und Ausrüstung erklären, die zum Kampf gegen die Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS) in den Irak gebracht wurden. Ziel ist, die Kampfstärke der kurdischen Peschmerga-Miliz zu erhöhen und die Islamisten zurückzuschlagen.

Die Bundesregierung hatte Ende August nach kontroverser Debatte beschlossen, die Kurden mit Waffen und Munition im Kampf gegen den IS zu unterstützen, der im Irak und in Syrien mit großer Brutalität gegen Andersgläubige und Andersdenkende vorgeht.

Von

afp

Kommentare (8)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Woifi Fischer

23.09.2014, 08:43 Uhr

Bundeswehr-Ausbilder sitzen in Bulgarien fest.

Was für eine Blamage für die Kanzlerin und ihre Verteidigungsministerin von der Leyen.

Kauft endlich US oder Russische Transportmaschinen, die Fliegen schon, und storniert die 40 A400M, und holt das bereits bezahlte Steuergeld zurück.

Die ganze Welt lacht über diese unfähigen Politiker und die Kanzlerin.

Herr Peter Spiegel

23.09.2014, 09:01 Uhr

Man kann die Vögel sogar mieten.

Herr Theo Gantenbein

23.09.2014, 09:22 Uhr

Wir haben 181.099 aktive Soldaten und davon sind gerade mal 3.470 im Einsatz (Quelle bundeswehr.de)

Kann mir mal jemand sagen was der Rest macht, außer sich den Popo wund zu sitzen?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×