Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.03.2016

11:18 Uhr

IS-Terror aus Deutschland

Islamist aus Dinslaken muss jahrelang ins Gefängnis

Viereinhalb Jahre Haft für einen IS-Terroristen aus Dinslaken: Der 25-Jährige deutsche Konvertit hatte sich mit Salafisten nach Syrien abgesetzt. Dort bewachte er Folter-Gefängnisse und verhaftete Deserteure.

Viereinhalb Jahre Haft

Urteil: Deutscher IS-Kämpfer muss ins Gefängnis

Viereinhalb Jahre Haft: Urteil: Deutscher IS-Kämpfer muss ins Gefängnis

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

DüsseldorfDer geständige islamistische Terrorist Nils D. aus Dinslaken ist vom Düsseldorfer Oberlandesgericht zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der 25-Jährige sei Mitglied der Terrorgruppe Islamischer Staat gewesen, befand das Gericht unter Vorsitz von Richterin Barbara Havliza am Freitag. Die Bundesanwaltschaft hatte für den 25-Jährigen vier Jahre und neun Monate Haft beantragt. Er habe der Terrormiliz die Treue geschworen und ihr gedient.

Der 25-Jährige hatte gestanden, als Mitglied des sogenannten Sturmtrupps des IS zwischen April und November 2014 Deserteure verhaftet und Folter-Gefängnisse bewacht zu haben. Im Prozess distanzierte er sich vom IS. Er gehörte einer Gruppe von Salafisten an, die sich aus Dinslaken-Lohberg nach Syrien abgesetzt hatte.

Islamistische Gefährder in Deutschland

In Deutschland leben...

... nach Einschätzung des Verfassungsschutzes derzeit 1100 gewaltbereite Islamisten.

430 von ihnen...

...gelten als so gefährlich, dass ihnen jederzeit eine schwere Straftat zuzutrauen ist. Diese sogenannten Gefährder sehen Gewalttaten als durch den Islam gerechtfertigt an und stehen besonders im Visier der Sicherheitsbehörden.

Eine Strategie...

... ist laut dem Präsidenten Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, der Versuch, unter Flüchtlingen in Deutschland „neue Anhänger zu missionieren und zu rekrutieren“.

Mehr als 150...

... solcher Fälle seien dem Verfassungsschutz durch Salafisten im Umfeld von Flüchtlingsunterkünften bekannt geworden.

Deutlich gestiegen...

... ist laut Maaßen die Zahl der Salafisten. Aktuell seien das mehr als 8350 Personen. Ende September 2015 seien es noch 7900 gewesen. Die salafistische Szene stellt laut Verfassungsschutzbericht ein wesentliches Rekrutierungsfeld für den Dschihad dar.

In dem Düsseldorfer Prozess äußerte sich Nils D. ausführlich zu der Terrormiliz. Allerdings meldete die Vorsitzende Richterin während der Hauptverhandlung im Hochsicherheitstrakt des Düsseldorfer Gerichts Zweifel an, dass er sich tatsächlich vollständig vom IS gelöst hat.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×