Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.09.2012

11:22 Uhr

Islamische Bewegung IBU

Mutmaßlicher Terrorhelfer festgenommen

Der 20-jähriger Deutsch-Afghane soll Mitglied und finanzieller Förderer der „Islamischen Bewegung Usbekistan“ (IBU) sein. Laut BKA hat er die Gruppierung mit politischen Informationen versorgt und Kämpfer angeworben.

Ein Polizist in Berlin. dpa

Ein Polizist in Berlin.

KarlsruheDas Bundeskriminalamt hat ein mutmaßliches Mitglied der terroristischen Vereinigung „Islamische Bewegung Usbekistan (IBU)“ festgenommen. Der 20-jährige Deutsch-Afghane Mohammed Salim A. sei dringend verdächtig, die IBU finanziell unterstützt zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft am Dienstag in Karlsruhe mit. Außerdem soll der in Bonn festgesetzte Mann seit fast einem Jahr auch Mitglied der Gruppierung gewesen sein. Er sollte noch am Dienstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Unter anderem habe Mohammed Salim A. Geld für die IBU beschafft, Kämpfer für den bewaffneten Kampf der IBU rekrutiert sowie Informationen zur politischen Situation in Deutschland gesammelt und der Terror-Gruppierung übergeben. Konkret soll er einem IBU-Mittelsmann in Offenbach rund 800 Euro überwiesen haben. Von spätestens Oktober 2011 an sei er überdies „Statthalter der Organisation in Deutschland“ und Kontaktperson von Monir und Yassin Ch. gewesen. Diese sind als mutmaßliche IBU-Mitglieder ebenfalls im Visier der obersten Anklagebehörde.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×