Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.10.2012

11:50 Uhr

Kinderkrippen

Betreuung der Kleinsten kostet am meisten

Je jünger die Kinder, desto mehr Personal müssen Kitas für deren Betreuung stellen. Die Betreuung von Kleinkindern unter drei Jahren kostet sie doppelt so viel wie die von Schulkindern.

Kinder einer AWO-Kindertagesstätte. dpa

Kinder einer AWO-Kindertagesstätte.

WiesbadenEin Krippenplatz für kleine Kinder kostet mehr als doppelt so viel wie ein Hortplatz für Schulkinder. Dies geht aus einer Statistik zu Kinderbetreuungseinrichtungen in freier Trägerschaft hervor, die am Freitag in Wiesbaden veröffentlicht wurde.

Für ein Kind gaben freie Träger 2010 durchschnittlich 6400 Euro aus, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Für Kinder unter drei Jahre waren es 9900 Euro, für Kindergartenkinder 6100 Euro und für Schulkinder bis 14 Jahre 4400 Euro. „Die Unterschiede sind im Wesentlichen auf differierende Personalschlüssel und Betreuungszeiten zurückzuführen“, sagte ein Mitarbeiter des Statistischen Bundesamtes.

Insgesamt wurden für die Betreuung von fast zwei Millionen Kindern in Kindertageseinrichtungen von freien Trägern 2010 insgesamt 12,6 Milliarden Euro ausgegeben. Zahlen für die Kindertagesbetreuung in öffentlicher Trägerschaft liegen für 2010 noch nicht vor. Ein Vergleich mit 2009 zeigt jedoch, dass es kaum Unterschiede gibt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×