Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2005

14:52 Uhr

Kinderleiche im Fluss versenkt

Mörder von Levke gesteht Felix' Tötung

Die am Freitag gefundene Kinderleiche ist der Körper des vermissten achtjährigen Felix. Wie die Polizei mitteilte, gestand der Mörder des Mädchens Levke seinem Anwalt auch die Tötung des Jungen.

HB BERLIN. Der geständige Mörder der achtjährigen Levke aus Cuxhaven hat laut der Polizei auch den gleichaltrigen Felix aus dem Landkreis Rotenburg getötet. Die Kinderleiche, die Polizeitaucher am Freitag gefunden hatten, sei als Körper des Jungen identifiziert worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Stade am Samstag in Cuxhaven mit. Der Tatverdächtige im Mordfall Levke habe die Ermittler zu der Leiche geführt.

Der tote Felix lag als Paket verschnürt im Fluss Geeste bei Bremerhaven. Er war seit Oktober vermisst - fünf Monate nach dem Mord an Levke. «Es hat den Anschein, dass wir es in beiden Fällen mit demselben Täter zu tun haben», sagte die Leiterin der Sonderkommission Felix, Petra Guderian.

Der im Gefängnis sitzende Mörder Levkes habe in einem Gespräch mit seinem Rechtsanwalt die Tat gestanden und gesagt, dass er den Jungen «versenkt» habe, sagte Oberstaatsanwalt Burkhard Vonnahme.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×