Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.07.2017

21:59 Uhr

Kraftfahrtbundesamt

Umweltministerin fordert Neuordnung von Zuständigkeiten

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks ist der Ansicht, Kontrollen zu Typgenehmigung sowie Emission sollten getrennt werden. Sie fordert eine Neuordnung der Aufgaben beim Kraftfahrtbundesamt.

„Nur das Kraftfahrtbundesamt hier kontrollieren zu lassen, hat sich als nachteilig erwiesen“, so die Bundesumweltministerin. dpa

Barbara Hendricks (SPD)

„Nur das Kraftfahrtbundesamt hier kontrollieren zu lassen, hat sich als nachteilig erwiesen“, so die Bundesumweltministerin.

BerlinNach Medienberichten über geschönte Untersuchungsberichte des Kraftfahrtbundesamtes fordert Bundesumweltministerin Barbara Hendricks eine Neuordnung der Zuständigkeiten. „Ich plädiere für eine getrennte Kontrolle bei Typgenehmigung und der Emissionskontrolle auf der Straße.

Das müssen zwei verschiedene Behörden machen“, sagte die SPD-Politikerin der „Nordwest-Zeitung“ laut Vorabbericht aus der Dienstagausgabe. „Nur das Kraftfahrtbundesamt hier kontrollieren zu lassen, hat sich als nachteilig erwiesen.“

Die „Bild“-Zeitung hatte berichtet, das Bundesamt habe seit längerem von Manipulationen bei Porsche gewusst und auf Betreiben der Industrie Untersuchungsberichte zum Abgas-Skandal geschönt. Das Bundesverkehrsministerium wies den Bericht zurück.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Karl Gross

01.08.2017, 08:03 Uhr

So weit ist es mit der Automobiliherstellern und dem Dieselskandal gekommen, dass sich die Unfähigsten zu Wort melden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×