Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.03.2011

15:07 Uhr

Kritik an Innenminister Friedrich

Neuer Islamstreit spaltet die Koalition

Gehört der Islam zu Deutschland? Der Geschichte nach eher nicht, sagt der neue Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) - und gefährdet mit dem Satz den chronisch wackligen Koalitionsfrieden. Die FDP reagiert empört.

Zentralmoschee in Köln-Ehrenfeld. Quelle: dpa

Zentralmoschee in Köln-Ehrenfeld.

Über die Haltung zum Islam in Deutschland ist in der Koalition ein neuer Streit entbrannt. Auslöser ist eine Äußerung des neuen Bundesinnenministers Hans-Peter Friedrich (CSU), die bei Muslimen für Verärgerung sorgt. Friedrich hatte unmittelbar nach seiner Ernennung zum Bundesinnenminister am Donnerstag erklärt: „Dass der Islam zu Deutschland gehört, ist eine Tatsache, die sich auch aus der Historie nirgends belegen lässt.“ Zuvor hatte er sich bereits kritisch zu Bundespräsident Christian Wulff geäußert. Wulff wiederum hatte am Tag der Deutschen Einheit auf „unsere christlich-jüdische Geschichte“ verwiesen und hinzugefügt: „Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.“

Vor allem der Koalitionspartner FDP kritisierte Friedrichs Bemerkung. Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger widersprach ihrem neuen Kabinettskollegen heftig. „Der Islam gehört selbstverständlich zu Deutschland“, sagte die Ministerin am Freitag.Sie fügte hinzu: „Ich gehe davon aus, dass der neue Bundesinnenminister wie seine Vorgänger (Thomas de Maizière/CDU) die Integrationsverantwortung in seinem Ressort wahrnimmt und sich für den Zusammenhalt und nicht für Ausgrenzung einsetzt.“

Kommentare (14)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

KFR

04.03.2011, 15:56 Uhr

oh oh,gerade in der Geschichte gibts msssich Querverbindungen und auch die Österreicher könnten sich völlig unverstanden fühlen; das könnte schon wieder das erste Eigentor sein...

Account gelöscht!

04.03.2011, 16:06 Uhr

Kann das nicht einer mal in aller Deutlichkeit sagen:
"Wir tollerieren bei entsprechender Assimilation den Islam bei uns! Haben aber sonst nichts damit am Hut! Punkt! Aus! Amen!"

azaziel

04.03.2011, 16:15 Uhr

Frueher gehoerte zu Deutschland einmal Glaubensfreiheit. Steht sogar immer noch im Grundgesetz.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×