Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.09.2014

11:12 Uhr

Kritik an Medienpräsenz

Von der Leyen sauer wegen Gabriels Spott

Selbst wenn sie im Kopierraum stehe, schaue sie in die Ferne und lasse sich fotografieren, soll Sigmar Gabriel über Ursula von der Leyen gesagt haben. Die reagiert nun verschnupft auf den Spott des SPD-Chefs.

Ursula von der Leyen vor einem Militärflugzeug: Das Foto war Anlass für Sigmar Gabriel, Witzeleien über die Bundesverteidigungsministerin zu machen. Reuters

Ursula von der Leyen vor einem Militärflugzeug: Das Foto war Anlass für Sigmar Gabriel, Witzeleien über die Bundesverteidigungsministerin zu machen.

BerlinBundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat verschnupft auf Spott aus der SPD an ihrer Medienpräsenz reagiert. „Mir fällt bei Sigmar Gabriel auf, dass er keine inhaltliche Kritik hat“, sagte die Ministerin am Donnerstag im ZDF-„Morgenmagazin“. „Wenn er auf diese Ebene geht, wird das seinen Grund haben.“

Von der Leyen reagierte damit auf Berichte, wonach sich Gabriel intern über ihre Art der Medieninszenierung lustig gemacht haben soll. Selbst wenn von der Leyen im Kopierraum des Verteidigungsministeriums stehe, schaue sie in die Ferne und lasse sich fotografieren, zitierte die „Süddeutsche Zeitung“ den SPD-Chef aus einer Fraktionssitzung.

Gabriel bezog sich damit offenbar auf ein von vielen Medien verbreitetes Foto: Es zeigt die Ministerin mit resolut verschränkten Armen, wie sie vor einem Militärflugzeug in dramatischer Beleuchtung offenbar in die Ferne blickt. Von der Leyen sagte nun, bei der Aufnahme habe sie mit einer Gruppe Soldaten gesprochen – die dann aber aus dem Foto herausgeschnitten worden seien.

Von

afp

Kommentare (9)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr jochen voss

04.09.2014, 11:55 Uhr

warum steht sie nicht zu ihrer eitelkeit? in ihrem alter müsste sie doch ihre stärken und schwächen kennen oder hat sie letztere mit ihren politischen ämtern alle verloren?

Herr Teito Klein

04.09.2014, 12:00 Uhr

Von der Leyen vs. Gabriel
--------------
Selbst wenn sie im Kopierraum stehe, schaue sie in die Ferne und lasse sich fotografieren, soll Sigmar Gabriel über Ursula von der Leyen gesagt haben. Die reagiert nun verschnupft auf den Spott des SPD-Chefs.

Das ist typisch für Siggi Pop.
Bei dem Dampfplauderer war das Mundwerk wieder schneller als sein Hirn.
Was soll man davon halten?

Gabriel gibt viele Sprechblasen von sich ohne etwas zu sagen. Deshalb ist er ja in der SPD auch so beliebt.

Herr C. Falk

04.09.2014, 12:06 Uhr

Tja, so ein Leni Riefenstahl- Foto oder gemalt von Caspar David Friedrich macht schon was "her".

Da kann man den Spott von Gabriel schon verstehen.

Nennt man auch "Ästethisierung" von Kriegs-und Kampfmaterial.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×