Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.09.2011

07:36 Uhr

Kurt Schelter

Brandenburgs Ex-Justizminister vor Gericht

In Brandenburg war er Justizminister - jetzt bekommt er es selbst mit den Gerichten zu tun: Kurt Schelter wird wegen Steuerhinterziehung und Betrugs angeklagt.

Vor Gericht: Kurt Schelter ist wegen Steuerhinterziehung angeklagt. dpa

Vor Gericht: Kurt Schelter ist wegen Steuerhinterziehung angeklagt.

PotsdamGegen den früheren Brandenburger Justizminister Kurt Schelter (CDU) ist Anklage wegen Steuerhinterziehung und Betruges erhoben worden. Ein Sprecher des Landgerichts Potsdam bestätigte am Mittwochabend einen entsprechenden Bericht der „Bild“-Zeitung. Einzelheiten nannte der Sprecher nicht.

Bei der Anklage soll es um Verstöße gegen Regelungen zum Übergangs- und Ruhegeld sowie um Steuerhinterziehung gehen. Von Schelter war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Schelter war von 1999 bis 2002 Justizminister. Er stürzte über eine Immobilien-Affäre.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

MaWo

01.09.2011, 08:40 Uhr

Hallo,
das sind unsere "Vorbilder"!

Account gelöscht!

01.09.2011, 11:26 Uhr

Unabhängig von den Parteisymphatien, aber wo ist die Anklage gegen den ehem. brandenburgischen Innenminister Rainer Speer? Dieser hat auch das Land betrogen, in dem er das Land für SEIN uneheliches Kind Unterhalt zahlen ließ.

Aber scheinbar haben die in Brandenbrug alle Dreck am Stecken. Das halbe Parlament hat doch ne Stasi-Vergangenheit.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×