Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.10.2012

13:26 Uhr

Länder & Kommunen

Günstige KfW-Kredite für Kita-Ausbau

Mit zinsverbilligten Krediten will der Bund den Kita-Ausbau beschleunigen. Länder und Kommunen sollen so mehr Planungssicherheit bekommen. Ab 2013 gilt ein Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für Kinder unter drei Jahren.

Kinder einer Krippe in Hannover. Ab August 2013 haben Kinder unter drei Jahren einen Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz. dpa

Kinder einer Krippe in Hannover. Ab August 2013 haben Kinder unter drei Jahren einen Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz.

BerlinDer Bund will dem Kita-Ausbau mit zinsverbilligten Krediten vor allem in den westlichen Bundesländern Schub geben. Starten sollen die beiden Förderprogramme der staatlichen KfW Bankengruppe in Höhe von 350 Millionen Euro am 1. Februar 2013, teilte das Bundesfamilienministerium am Dienstag in Berlin mit.

Die KfW-Kredite stünden Kommunen und anderen Trägern von Kindertagesstätten zur Verfügung. Das Ministerium unterstützt das Vorhaben durch die Zinsverbilligung. Die Zinsen werden kurz vor Programmstart festgelegt.

Für Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) „haben Länder, Kommunen und Träger jetzt Planungssicherheit und können sich mit aller Kraft dem Ausbau vor Ort widmen“. Der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für Kinder unter drei Jahren ab August 2013 sei für sie „nicht verhandelbar“.

Nach Angaben des Städte- und Gemeindebundes gibt es derzeit 620.000 Plätze. Nach den offiziellen Zahlen des Bundes sind aber 780.000 nötig, um den Bedarf zu decken.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×