Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.12.2012

16:57 Uhr

Landesparteitag

NRW-FDP stellt Westerwelle auf

Jetzt ist es offiziell: Guido Westerwelle tritt als Spitzenkandidat der NRW-FDP im Bundestagswahlkampf an. Beim Parteitag der hessischen Liberalen in Bad Homburg gab es hingegen eine Überraschung.

Guido Westerwelle spricht in Neuss auf dem Landesparteitag. dpa

Guido Westerwelle spricht in Neuss auf dem Landesparteitag.

NeussDie nordrhein-westfälische FDP zieht mit Außenminister Guido Westerwelle und Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr an der Spitze in den Bundestagswahlkampf. Bei einer Landeswahlversammlung in Neuss erhielt Westerwelle auf Listenplatz eins 346 von 393 Stimmen (88 Prozent), Bahr erhielt 345 von 382 gültigen Stimmen (90 Prozent).

Westerwelle gab für seinen Landesverband ein hohes Wahlziel vor. Er kämpfe nicht für „fünf plus x“, sondern dafür, die FDP in NRW an ein zweistelliges Ergebnis heranzuführen, sagte er. Bei der Bundestagswahl 2009 hatte die FDP 14,6 Prozent der Stimmen erzielt - in NRW 14,9 Prozent. In Umfragen liegt sie seit Wochen nur noch bei vier Prozent.

Auch NRW-Parteichef Christian Lindner rief seinen Landesverband zu einem entschlossenen Bundestagswahlkampf auf. Die Union warnte er davor, sich bei den Grünen anzubiedern. Wer mit den Grünen „turtele“, schwäche die Union und bringe Rot-Grün in die Regierung.

Bahr empfahl sich den Delegierten mit seinen Erfolgen in der Gesundheitspolitik, bei der Pflegereform und der Abschaffung der Praxisgebühr. „Ich bin auf Betriebstemperatur.“

Westerwelle, der vor zwei Jahren den Parteivorsitz niedergelegt hatte, sagte, er habe sehr lange überlegt, ob er sich in NRW noch einmal als Spitzenkandidat für die Bundestagswahl bewerben solle. Er wolle, dass die FDP klar auf einem pro-europäischen Kurs bleibe.

Kommentare (21)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

wernerlein

08.12.2012, 14:04 Uhr

Das ist das endgültige Aus für die FDP

Vicario

08.12.2012, 14:04 Uhr

Es hilft weder ein "Gidomobil-18", noch selbsbefriedigende Sprüche eines Losers auf der ganzen Linie : als FDP-Parteivorsitzende, als Aussenminister, als Politiker...

Auf der Titanic, die Dampft und segelt, da gibts die Mutti, die euer Ende regelt....!

Account gelöscht!

08.12.2012, 14:10 Uhr

Diese Kandidatur wirkt inhaltlich so frisch und geschmackvoll, wie Schokolade aus dem Jahr 2009, die 2013 zur Speise gereicht wird.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×