Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2012

13:48 Uhr

Landtagswahl 2013

FDP wählt Birkner zum Spitzenkandidaten

Die FDP in Niedersachsen hat Stefan Birkner mit überwältigender Mehrheit zum Spitzenkandidaten gewählt. Im Januar 2013 findet dort die nächste Landtagswahl statt.

Der niedersächsische Umweltminister, Stefan Birkner trägt Arbeitshandschuhe mit der Aufschrift: Wir packen es an FDP Niedersachsen. dpa

Der niedersächsische Umweltminister, Stefan Birkner trägt Arbeitshandschuhe mit der Aufschrift: Wir packen es an FDP Niedersachsen.

Osterholz-ScharmbeckDie niedersächsische FDP hat ihren Landesvorsitzenden Stefan Birkner mit überwältigender Mehrheit zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2013 gewählt. Birkner erhielt am Sonntag bei einem FDP-Landesparteitag in Osterholz-Scharmbeck nach Parteiangaben 96,1 Prozent der Stimmen. 271 von 282 Delegierten votierten demnach für ihn. Der 39-Jährige ist seit September vergangenen Jahres als Nachfolger von Philipp Rösler FDP-Landeschef. Außerdem ist er seit Januar niedersächsischer Umweltminister. Die FDP ist in Niedersachsen derzeit Juniorpartner in einer Koalition mit der CDU unter Ministerpräsident David McAllister. Nach Umfragen ist aber ungewiss, ob sie bei der Wahl am 20. Januar kommenden Jahres wieder in den Landtag einziehen wird.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

poschy

17.08.2012, 13:16 Uhr

Bundestagswahlen 2013

Wir wollen für Euch das Beste,
was seit Jahren nicht geklappt,
wir feiern uns, feiern Feste,
ihr wie immer in die Falle tappt.

Bunte Luftballons, Versprechen,
unsere Medien setzen in Szene,
Parteien aufpoliert, erbrechen,
Parolen - heut Euch alles gebe.

Ihr lasst Euch schwängern,
bezahlt unser Gewäsch,
Ihr werdet Euer Leid verlängern,
nicht zur Wahl, Euer Pech.

Werde ich nicht gleich Kanzler,
gehe ich in die Opposition,
verkaufe aus zweiter Reihe Panzer,
schimpfend, die Anderen zum Clown.

Schuld sind immer andere,
ein Spiel, Mehrparteiensystem,
für Euch am Abgrund wandere,
wir auf Euch herabsehen.

Ach immer diese Wahlen,
50 Prozent halten schon den Mund,
wir ihnen die Würde stahlen,
geben ihnen zu fressen jeden Schund.

Ein sattes Volk rebelliert nicht,
Leid der Anderen, ducken sie ab,
Abweichler, ihm das Genick bricht,
notfalls werden die in Brüssel satt.

Politiker sein ist schwer,
zum Glück sind wir uns einig,
Volk kommt nie einig daher,
werden wir fürs Tun nie gesteinigt.
Frank Poschau
04.08.12
www.frank-poschau.jimdo.com

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×