Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.12.2016

12:37 Uhr

Leser-Aufruf

Wie marode sind Deutschlands Schulen?

Undichte Fenster, löchrige Dächer, einsturzgefährdete Turnhallen – wie sieht es aus in den Schulen Ihrer Kinder? Schreiben Sie uns und schicken Sie uns Ihre Fotos und Erfahrungen.

Wie marode sind Deutschlands Schulen? dpa

Modernisierungsbedarf

Wie marode sind Deutschlands Schulen?

DüsseldorfMindestens 34 Milliarden Euro fehlen den deutschen Kommunen, um Schulgebäude zu sanieren und renovieren. Viele Schulleiter berichten von undichten Fenstern, löchrigen Dächern, bröckelndem Putz und Turnhallen, die nicht mehr betreten werden dürfen.

Ist die Lage wirklich so dramatisch? Wie sieht es in den Schulen ihrer Kinder oder Enkelkinder aus? Oder dort, wo Sie womöglich selbst Schüler oder Lehrer sind? In welchem Zustand sind Schulgebäude und Toiletten, in welchem die Möbel?

Das Handelsblatt will erfahren, wie unsere Kinder unterrichtet werden. Berichten Sie uns von den Lernbedingungen bei Ihnen vor Ort, ganz egal wo in Deutschland Sie wohnen. Schreiben Sie uns eine E-Mail und schicken Sie uns Fotos. Ihre Erfahrungen kommen direkt an, wenn Sie diese an die E-Mail-Adresse mitmachen@vhb.de senden.

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

02.12.2016, 12:43 Uhr

Herr Tom Schmidt

02.12.2016, 12:49 Uhr

Gute Sache sich hier ein objektives Bild zu beschaffen! Ich möchte aber vorab davor warnen, dass im Falle eines schlechten Zustandes, es automatisch heisst, die Kommunen hätten kein Geld bzw. der Geldmangel wäre schuld. Für diese Aussage, muss man sich dann die finanzielle Gesamtlage der Kommunen ansehen. Vielleicht haben sie das Geld nur für was anderes ausgegeben?

Herr Alessandro Grande

02.12.2016, 14:35 Uhr

Ist ja klar, wenn man in Merkels Bananistan unlimitiert und millionenfach Fachkräfte importiert, welche uns in der Masse niemals etwas bringen, jedoch dauerhaft zwischen 30 und 50 Mrd. EUR pro Jahr kosten werden, dann fehlt eben das Geld für Schulen und Kultureinrichtungen, was unsere neuen Mitbewohner aus Middle East herzlich wenig stören dürfte, sondern nur die Deutschen als Dummis, die für den ganzen Wahnsinn brav Steuer zu zahlen, aber ansonsten bitteschön die Klappe zu halten haben.
Und genau deshalb löscht ja auch brav Gabors nette Handelsblattredaktion in Angela treu ergebener Weise sofort jeden kritischen Artikel oder blendet wie heute ganz clever ALLE Kommentare zu Siebhaars Artikel zur Neuwahl in Österreich aus. Und das soll sich noch Rechtsstaat mit Meinungsfreiheit nennen? Das ist einen Bananenrepublik mit ideologischer Tendenz, einfach nur Oberpanne!!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×