Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.07.2012

20:45 Uhr

Linke-Vorsitzende

Kipping hält Absturz ihrer Partei für beendet

Nach den schweren Wahldebakeln der vergangenen Monate sieht die neue Chefin Katja Kipping die Linkspartei wieder stabilisiert. Das „Bibbern um die Fünf-Prozent-Hürde“ sei beendet. Umfragen zeichnen ein anderes Bild.

Die Parteivorsitzende von Die Linke, Katja Kipping, auf einem Landesparteitag in Münster. dpa

Die Parteivorsitzende von Die Linke, Katja Kipping, auf einem Landesparteitag in Münster.

BerlinNach mehreren Wahlniederlagen und gesunkenen Umfragewerten in den vergangenen Monaten sieht die Linke-Vorsitzende Katja Kipping ihre Partei jetzt wieder stabilisiert. Es sei mit der Linken nach der Wahl des neuen Vorstandes Anfang Juni in Göttingen in den Umfragen nicht weiter bergab gegangen, sagte sie am Sonntag im ZDF-Sommerinterview. „Wir sind auf jeden Fall weg vom Bibbern um die Fünf-Prozent-Hürde. Und das ist ein guter Start in den Wahlkampf.“

Die Linke war zuletzt bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen im Mai aus dem Parlament geflogen. Bei der nächsten Landtagswahl am 20. Januar in Niedersachsen muss sie ebenfalls um die Rückkehr ins Parlament bangen. Eine Umfrage sah sie dort vor wenigen Tagen bei 5 Prozent.

Von

dpa

Kommentare (11)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

23.07.2012, 06:45 Uhr

Das Interview mit ihr gestern war sehr aufschlussreich ,der Moderator stellte ihr einfache,konkrete fragen auf die sie immer mit nichtssagendem ,allgemeinen und oberflächlichen Ausflüchten antwortete .
Muss sie auch , wer kein Konzept hat ,kein Programm und keine Perspektive , kann sich nicht auf eine Sache festlegen .
Der Abwärtstrend der Linken ist noch lange nicht gestoppt !

Guenni999

23.07.2012, 09:36 Uhr

@Energieelite
Also wenn mir ein Moderator mit einer derartigen Aggressivität entgegenträte, würde ich ihn das Interview abbrechen. Aber diese Aktion war ja wieder typisch für die CDU-lastige Voreingenommenheit des ZDF. Frau Kipping hingegen hat Format bewiesen, sich nicht provozieren lassen und ist sachlich geblieben.

Account gelöscht!

23.07.2012, 09:50 Uhr

Sie war zu keiner zeit sachlich !
Der Moderator hat es ihr auch unmissverständlich gesagt , dass sie auf noch keine frage die er gestellt hat , konkret geantwortet hat .Aber so ist eben wenn sich jede(r) Dilettant(in) als Politiker(in)versuchen will.
Das ZDF ist wohl eher "Linkslastig" !!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×