Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2005

14:33 Uhr

Maut auch für Bundesstraßen-Abschnitte möglich

LKW-Maut könnte bald ausgeweitet werden

Nach der erfolgreichen Einführung der LKW-Maut auf Autobahnen könnte die Mautpflicht auch auf Bundesstraßen-Abschnitten kommen, die von den Lastzügen als Ausweichstrecken genutzt werden.

Schlange von Einzahlern vor einem Barzahlungsautomat für die Lkw-Maut von Toll Collect. Foto: dpa

Schlange von Einzahlern vor einem Barzahlungsautomat für die Lkw-Maut von Toll Collect. Foto: dpa

HB FRANKFURT/MAIN. Nach der erfolgreichen Einführung der Lkw-Maut auf Autobahnen könnte die Mautpflicht auch auf Bundesstraßen-Abschnitten kommen, die von den Lastzügen als Ausweichstrecken genutzt werden. „Eine flächendeckende Ausdehnung der Lkw-Maut auf Bundesstraßen ist nicht möglich“, sagte am Montag ein Sprecher des Verkehrsministeriums. „Was allerdings möglich ist ..., dass man punktuell Bundesstraßenabschnitte, auf die es eine Verlagerung gibt, ins Maut-System aufnehmen kann. Die Voraussetzungen sind gegeben.“ Falls Prüfungen solche größeren Ausweichverkehre belegten, könnten entsprechende Abschnitte zum 1. Januar 2006 in das Maut-System einbezogen werden. Unterdessen verlief die Erhebung der Lkw-Maut auch zu Beginn der zweiten Arbeitswoche nach Angaben des Ministeriums wie des Systembetreibers Toll Collect fast störungsfrei.

Verkehrsministerium und Grüne wiesen Forderungen von Koalitions- und Oppositionspolitikern nach einer Pkw-Maut zurück. Ob die Maut auf Ausweichstrecken im Bundesstraßen-Netz ausgedehnt wird, hängt nach den Worten des Ministeriumssprechers von Prüfungen in den Ländern ab. Damit solle erkundet werden, ob einzelne Straßen von Lastwagen als Ausweichstrecken stärker genutzt werden. Neben der Ausdehnung der Maut-Pflicht gebe es aber auch für die Bundesländer noch Handlungsmöglichkeiten, etwa die Sperrung bestimmter Routen für den Schwerlastverkehr.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×