Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.02.2017

07:10 Uhr

Medienbericht

Bundestagsdiäten steigen um gut zwei Prozent

Mehr Geld für Deutschlands Bundestagsabgeordnete: Schon ab Juli steht eine Erhöhung der Diäten um 215 Euro auf 9542 Euro ins Haus. Dabei tritt die Erhöhung automatisch und ohne neue Abstimmung im Plenum in Kraft.

Die Bundestagsabgeordneten können sich über steigende Diäten freuen. AFP

Reichstagsgebäude in Berlin

Die Bundestagsabgeordneten können sich über steigende Diäten freuen.

BerlinDas berichtet die „Bild“-Zeitung in ihrer Freitagsausgabe. Dieses Diäten-Plus ergebe sich aus vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes über die Entwicklung der Löhne im Vorjahr, nach denen der für die Diäten maßgebliche sogenannte Nominallohnindex 2016 um 2,3 Prozent gestiegen ist.

Von dem Plus profitieren auch die ehemaligen Abgeordneten, deren Pensionen ebenfalls um 2,3 Prozent steigen.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Leo Löwenstein

10.02.2017, 09:53 Uhr

Die Diäten sollten an den Durchschnitt der in Deutschland gezahlten Löhne gekoppelt werden.
Und damit ausdrücklich eingeschlossen in die Durchschnittsberechnung, alle Menschen in D, nicht dass wieder Hartzer, 1€-Jobber etc. von der Berechnung ausgenommen werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×