Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2013

08:43 Uhr

Medienbericht

Christian Lindner soll FDP-Vize werden

Die FDP-Führung wünscht sich angeblich Christian Lindner als Vizepräsident. Der Chef der FDP Nordrhein-Westfalen soll im März ins Amt gehoben werden, heißt es in einem Medienbericht.

Der Vorsitzende der FDP in Nordrhein-Westfalen, Christian Lindner. dpa

Der Vorsitzende der FDP in Nordrhein-Westfalen, Christian Lindner.

BerlinDer nordrhein-westfälisch FDP-Vorsitzende Christian Lindner soll einem Zeitungsbericht zufolge stellvertretender Chef der Bundespartei werden. Dafür hätten sich mehrere Präsidiumsmitglieder ausgesprochen, berichtete die „Bild“-Zeitung vorab.

Die Personalie solle auf dem vorgezogenen Parteitag im März beschlossen werden. Auch der FDP-Ehrenvorsitzende Hans-Dietrich Genscher wolle Lindner als FDP-Vize, berichtete das Blatt unter Berufung auf das Umfeld Genschers.

Für Lindner solle offenbar die baden-württembergische FDP-Chefin Birgit Homburger ihren Vizeposten räumen. Sie sei als Beisitzerin im Präsidium im Gespräch und könnte auf den Platz von Elke Hoff rücken, die das Präsidium verlasse.

Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel, ebenfalls Beisitzer in dem Gremium, werden der Zeitung zufolge kaum noch Chancen auf einen Präsidiumsposten eingeräumt. Grund sei die große Verärgerung in der Partei über Niebels wochenlange Kritik an FDP-Chef und Wirtschaftsminister Philipp Rösler. Dieser hatte jüngst die Gunst der Stunde nach dem erfolgreichen Abschneiden seiner Partei in Niedersachsen genutzt und sich trotz interner Kritik an seiner Arbeit seine Ämter gesichert.

Führungsspitze: Liberale ziehen Bundesparteitag für Wahl vor

Führungsspitze

Liberale ziehen Bundesparteitag für Wahl vor

Die FDP will so schnell wie möglich die gesamte Führungsspitze wählen.

Neben dem Kieler FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki erwäge offenbar auch der rheinland-pfälzische Landeschef Volker Wissing eine Kandidatur.

Kommentare (12)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

26.01.2013, 07:31 Uhr

Christian Lindner soll FDP-Vize werden, eine sehr gute Wahl.

Sollte Christian Lindner tatsächlich ins Amt gehoben werden, wäre dies nicht nur für die FDP ein gewaltiger Gewinn. Davon würde auch die CDU/CSU partizipieren. Christian Lindner ist ein sehr sympathischer Mensch, er gehört an die FDP-Spitze.

Christian Lindner hat für mich die Ausstrahlung wie damals vor vielen Jahren sein Parteikollege Hans-Dietrich Genscher. Sehen wir zurück, als Hans-Dietrich Genscher 34 Jahre alt war. Die selbige Ausstrahlung ist verblüffend. Und Hans-Dietrich Genscher war für die FDP und für die Entwicklung in Europa besonders wertvoll.

Mit Christian Lindner sollte die FDP bei der Bundestagswahl 2013 die 5% Hürde sicher schaffen.

Ich_habe_diese_Poltiker_satt

26.01.2013, 08:14 Uhr

Ich will Politiker mit Leistungsreferenzen AUSSERHALB der Poltik. Keine Parteisystemlinge die nur das Parteigeschacher durchschaut haben um dann nach "oben" zu kommen. Das gilt nicht nur für Lindner, Bahr sondern auch für Nahles, Schneider, Özdemir,Roth und Co.
Jeder mittlere Manager muss bei Bewerbungen (Erfolgs-)Referenzen aufweisen können nur die Politiker können mit abgebrochene, gescheiterte Karrieren das ganze Land managen. DAS IST UNSER PROBLEM: PARTEIEN-DILETTANTISMUS
Und Genscher: Er war das Paradebeispiel zu Verlogenheit und Unanständigkeit pur. Er stürzte hintenrum Kanzler Schmidt um seinen Parteifreund Lambsdorff den Gefallen zu tun die Flick Gewinne steuerfrei durchwinken zu können. Klientel hatte HIER ihren Anfang und den Niedergang der FDP, dies ist das große "Erbe" Genscher/Lambsdorff.
PS: einen Gruß an die düsseldorfer Staatskanzlei, sie haben sicher auch die Wikipediaeinträge bearbeitet .-)

Oesterreicher

26.01.2013, 09:03 Uhr

Dieses Würstchen?
Der soll gefälligst mal seine Millionen Schulden dem Staat zurück bezahlen. Ich sage nur Königsmacher und Momax.
Die leben einfach alle vom Staat herunter und schreien zeitgleich weniger Staat, einfach unglaublich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×