Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2008

11:44 Uhr

Medienbericht

Gabriel will für Tempolimit kämpfen

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) will sich mit der SPD-Fraktion im Bundestag für ein Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde auf Autobahnen einsetzen. Das gelte vor allem, nachdem die Europäische Union Deutschland noch schärfere Klimaschutzauflagen erteilt habe, sagte Gabriel dem Magazin „Spiegel“.

HB BERLIN. Bundesumweltminister Gabriel hat angekündigt, zusammen mit der SPD-Fraktion im Bundestag einen Vorstoß für ein Tempolimit von 130 Stundenkilometern auf deutschen Autobahnen zu unternehmen. Das gelte vor allem, nachdem die EU Deutschland noch schärfere Klimaschutzauflagen gesetzt habe, sagte Gabriel in einem Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“.

„Kleinvieh macht auch Mist“, sagte Gabriel erneut. In dieser Koalition sei das Tempolimit zwar kaum durchzusetzen, aber es werde kommen, „da bin ich sicher“.

Scharf kritisierte der Bundesumweltminister die Ministerpräsidenten der unionsgeführten Bundesländer. Am Sonntag lobten sie Merkels Klimapolitik, „während der Woche versuchen sie im Bundesrat, Löcher in den Dampfer zu schießen“. Der „Spiegel“ zitierte Gabriel mit den Worten: Frau Merkel kann froh sein, dass sie die SPD hat.“

Auf die deutsche Autoindustrie kommen nach Ansicht des Umweltministers riesige Umstellungen zu. „Wenn sie auf den Märkten der Zukunft präsent bleiben will, muss sie neue ökologische Modelle entwickeln, und zwar schnell.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×