Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2004

22:29 Uhr

Moscheen durchsucht

Terrorfahndung in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz sind 150 Menschen aus moslemischem Umfeld durchsucht worden. Viel gefunden wurde offenbar nicht.

HB BERLIN. In Rheinland-Pfalz sind am Freitag umfangreiche Kontrollen auf der Suche nach Terroristen durchgeführt worden. 150 Personen und 35 Fahrzeuge aus dem Umfeld moslemischer Vereine und Moscheen seien durchsucht worden, teilte das Landeskriminalamt in Mainz mit. Die Aktion fand in Mainz und Worms statt.

Eine Person sei wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsrecht festgenommen worden, eine andere sei polizeilich gesucht gewesen, so die Polizei. Zudem habe man einen Verstoß gegen ausländerrechtliche Bestimmungen festgestellt. Die Aktion habe zur Aufklärung islamistischer Strukturen beigetragen, hieß es. Man werde den Fahndungsdruck auf potenzielle Unterstützer und Täter auch künftig fortsetzen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×