Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.11.2013

16:28 Uhr

Nach Kritik

Jürgen Trittin rechnet mit Joschka Fischer ab

Die Wahlniederlage der Grünen sorgt für Wirbel in der Partei. Vor allem die Gründergeneration scheint zerrüttet. Nach der Kritik Joschka Fischers am Wahlkampf der Grünen, schlägt Jürgen Trittin zurück.

Die Gründergeneration der Grünen ist zerrüttet. Auf die Kritik von Fischer reagiert Trittin empfindlich. dpa

Die Gründergeneration der Grünen ist zerrüttet. Auf die Kritik von Fischer reagiert Trittin empfindlich.

FrankfurtAbrechnung bei der Gründergeneration der Grünen: Nach langem Schweigen hat sich der ehemalige Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin gegen die Kritik von Joschka Fischer am Wahlkampf gewehrt. „Joschka hat sich jahrelang nicht konstruktiv zu den Grünen geäußert“, sagte Trittin der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. „Ich gebe mehr auf die 3,7 Millionen Menschen, die uns gewählt haben, als auf diese eine Stimme von Herrn Fischer.“

Fischer, der sich seit 2005 vollkommen aus dem Parteileben der Grünen zurückgezogen hat, hatte diesen im Wahlkampf vorgeworfen, sie seien nicht erwachsen. Trittin sagte dazu: „Man muss sich allerlei naseweises Zeug anhören, wenn man eine Wahl verliert. Den halten wir jetzt auch noch aus.“ Wenn Fischer sich zu den Grünen äußere, „dann muss ich das nicht unbedingt als Expertenmeinung betrachten“.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×