Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.12.2011

14:08 Uhr

Nach Übergriff

Auswärtiges Amt befragt syrischen Botschafter

Der diplomatische Vertreter soll zum Überfall auf einen deutsch-syrischen Grünen-Politiker am Montag befragt werden. Die Grünen glauben an eine Tat des syrischen Geheimdienstes.

Guido Westerwelles Auswärtiges Amt hat zum Gespräch geladen. dapd

Guido Westerwelles Auswärtiges Amt hat zum Gespräch geladen.

BerlinWegen des Überfalls auf den syrischstämmigen Grünen-Politiker Ferhad Ahma in Berlin ist der Botschafter des Landes ins Auswärtige Amt gerufen worden. Der Diplomat solle wegen des Vorgangs befragt werden, teilte ein Sprecher des Auswärtigen Amts am Mittwoch mit. Es handle sich um ein Gespräch und nicht um eine Einbestellung. Jede Art von Einschüchterungsversuchen sei jedoch inakzeptabel. Sollte sich herausstellen, dass in Deutschland akkreditierte Diplomaten an Gewaltanwendungen beteiligt gewesen seien, so werde dies schnell zu Reaktionen führen, etwa der Erklärung zur unerwünschten Person, sagte der AA-Sprecher. Ein für unerwünscht erklärter Diplomat muss Deutschland verlassen.

Ahma, der Mitglied des Nationalrats der syrischen Opposition ist, war in der Nacht zum Montag in seiner Berliner Wohnung von zwei Männern überfallen worden. Die Grünen vermuten dahinter den syrischen Geheimdienst.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

28.12.2011, 15:02 Uhr

In Bonn wurde eine Bank ausgeraubt , ich frag dann mal hier in die runde , wer war das ???

Name:
Adresse:
Telefonnummer:

Pupsi

29.12.2011, 15:18 Uhr

Da wird sich Syrien sicher schwer beeindrucken lassen, wenn Sie von Guido mit der Federboa und seiner Freunden zur Fragerunde vorgeladen werden. Der wird denen sicher mal ordentlich das Pöchen versohlen.... Nimmt den überhaupt noch jemand ernst? Nach der Nummer mit Lybien ist doch klar, dass er der erste ist, der wegläuft und sich vor Entscheidungen drückt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×