Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.12.2012

12:58 Uhr

Nachfolge geregelt

Hoffmann soll neuer DGB-Chef werden

Der Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) soll die Nachfolge für den scheidenden Michael Sommer geklärt haben. Laut einem Zeitungsbericht hätten sich die acht Gewerkschaften auf Chemie-Mann Reiner Hoffmann geeinigt.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) scheint sich auf einen Nachfolger für Michael Sommer (Foto) geeinigt zu haben. dpa

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) scheint sich auf einen Nachfolger für Michael Sommer (Foto) geeinigt zu haben.

KölnDer Chemie-Gewerkschafter Reiner Hoffmann soll nach einem Zeitungsbericht 2014 neuer Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und damit Nachfolger von Michael Sommer werden. Darauf hätten sich die Spitzen der acht DGB-Gewerkschaften geeinigt, berichtete der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Donnerstag). Eine Bestätigung dafür gab es zunächst nicht.

SPD und Gewerkschaften: Rente mit 67 bleibt ein Spannungsfeld

SPD und Gewerkschaften

Streit um Rente mit 67 Jahren

Nach dem Streit um Rente und Agenda 2010 kommen sich die Ex-Verbündeten wieder näher.

Der 57-jährige Hoffmann leitet seit drei Jahren den Bezirk Nordrhein der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie. Der DGB-Vorsitzende Sommer will beim nächsten Bundeskongress des Dachverbandes 2014 in den Ruhestand gehen.

Der Sprecher der Gewerkschaft BCE, Christian Hülsmeier, sagte am Donnerstag in Hannover : „Es gibt Gespräche über die künftige Zusammensetzung des DGB-Bundesvorstandes, aber es gibt noch keine Entscheidungen.“ Da ein Nachfolger für Sommer erst für 2014 gesucht werde, gebe es keinerlei Zeitdruck. Hoffmann habe viele Erfahrungen und Qualitäten und zähle zu den Leuten mit einem großen Potenzial für die Gewerkschaften.

Wahlkampf: DGB fordert Reichensteuer

Wahlkampf

DGB fordert Reichensteuer

Auf der Wunschliste des Gewerkschaftsbundes steht auch ein höheres Rentenniveau.

Franz-Josef Möllenberg, als dienstältester Vorsitzender Chef der DGB-Findungskommission, sagte der Zeitung: „Wir werden rechtzeitig einen Vorschlag für die Nachfolge von Michael Sommer bekanntgeben.“


Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Vicario

06.12.2012, 14:48 Uhr

Dieser Marionetten-Verein sollte auch schleunigst komplett zurücktreten oder sich auflösen !

Die vertreten schon lange keine Arbeitnehmerinteressen mehr, sind auch durch und durch verkorrumpiert !

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×