Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2014

15:21 Uhr

Neffe des Ex-Arbeitgeberpräsidenten

Unternehmer Murmann soll CDU-Schatzmeister werden

Sein Onkel war Arbeitgeberpräsident, er selbst ist Unternehmer und sitzt im Finanzausschuss des Bundestages: Philipp Murmann soll neuer CDU-Schatzmeister werden. Sein Vorgänger war über private Geldtransfers gestolpert.

Philipp Murmann ist geschäftsführender Gesellschafter eines Familienunternehmens und engagiert sich im Wirtschaftsrat der CDU. dpa

Philipp Murmann ist geschäftsführender Gesellschafter eines Familienunternehmens und engagiert sich im Wirtschaftsrat der CDU.

BerlinNeuer Schatzmeister der CDU soll der schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete Philipp Murmann werden. Der 49-Jährige Unternehmer soll auf Vorschlag von Parteichefin Angela Merkel beim Parteitag am 5. April gewählt werden, wie Generalsekretär Peter Tauber am Montag nach einer CDU-Präsidiumssitzung in Berlin mitteilte.

Murmann folgt auf Helmut Linssen aus Nordrhein-Westfalen, der Anfang Februar nach Kritik an seinen umstrittenen privaten Geldtransfers den Rückzug vom Schatzmeisteramt angekündigt hatte.

Murmann ist ein Neffe des ehemaligen Arbeitgeberpräsidenten Klaus Murmann (1986-1996) und gehört dem Bundestag seit 2009 an. Er ist direkt gewählter Abgeordneter im Wahlkreis Plön-Neumünster und sitzt im Finanzausschuss. Der Vater von vier Kindern ist geschäftsführender Gesellschafter eines Familienunternehmens. Murmann engagiert sich auch im Wirtschaftsrat der CDU.

Nach Geldanlagen-Affäre: Linssen gibt Amt als CDU-Schatzmeister ab

Nach Geldanlagen-Affäre

Linssen gibt Amt als CDU-Schatzmeister ab

Im Interesse der Partei und seiner Familie hat sich der CDU-Schatzmeister Helmut Linssen dazu entschieden, sein Amt aufzugeben. Linssen war wegen einer umstrittenen Geldanlage unter Druck geraten.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×