Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.08.2011

19:02 Uhr

Neuer Staatskanzleichef

Von der Leyens Staatssekretär wechselt ins Saarland

Ulrike von der Leyen muss sich einen neuen Staatssekretär suchen. Andreas Storm (CDU) übernimmt das Amt des Staatskanzleichef im saarländischen Kabinett von CDU-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Andreas Storm zieht es von der Bundeshauptstadt ins Saarland. Quelle: dapd

Andreas Storm zieht es von der Bundeshauptstadt ins Saarland.

SaarbrückenDer Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium, Andreas Storm, wechselt an die Saar ins Kabinett der neuen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (beide CDU). Der hessische CDU-Politiker wird Chef der Staatskanzlei und Minister für Bundesangelegenheiten. Das gab Kramp-Karrenbauer am Freitag in Saarbrücken bekannt. Sie wird - wie ihr Amtsvorgänger Peter Müller - in Personalunion auch das Amt der Justizministerin wahrnehmen.

Innen- und Europaminister Stephan Toscani (CDU) bleibt in seinem Ressort, erhält aber zusätzlich die Verantwortung für die Kultur, die bislang der Staatskanzlei zugeordnet war. Toscani war bis zuletzt als möglicher Nachfolger des bisherigen Staatskanzleichefs Karl Rauber (CDU) gehandelt worden. An die Spitze des bislang von Kramp-Karrenbauer geführten Arbeits- und Sozialministeriums tritt Monika Bachmann, bislang CDU-Landrätin im Kreis Saarlouis.

Von

dapd

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

12.08.2011, 19:39 Uhr

"Ulrike von der Leyen muss sich einen neuen Staatssekretär suchen." Bis vor kurzem hatte unsere Ministerin noch den Vornamen Ursula. Aus welchem Grund sollte sie neuerdings den Vornamen Ulrike tragen?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×