Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.10.2012

15:20 Uhr

Neues Gesetz

Friedrich will die IT-Sicherheit stärken

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich will Energienetze und Behörden besser vor Hacker-Angriffen schützen. Dazu plant er ein Gesetz zur Stärkung der IT-Sicherheit und Behebung von Sicherheitslücken.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) dapd

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU)

BerlinBundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) plant ein Gesetz zur Behebung von Sicherheitslücken der sogenannten kritischen Infrastruktur. Dazu zählt man etwa Energienetze, Geldverkehr, Behörden, Gesundheitssystem oder die Telekommunikation.

Der Nachrichtenagentur dapd liegt ein Eckpunktepapier vor, wonach Friedrich eine gesetzliche „Pflicht zur Erfüllung von Mindestanforderungen an IT-Sicherheit“ für Betreiber kritischer Infrastrukturen, für Telekommunikationsanbieter und für Telemediendiensteanbieter einführen will.

Zudem erwägt der Innenminister eine gesetzliche „Pflicht zur Meldung erheblicher IT-Sicherheitsvorfälle“. Der Minister setzt laut dem Papier auf die Mitwirkung einzelner Branchen an der Erarbeitung spezifischer Sicherheitsstandards für die kritische Infrastruktur. Das Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) solle diese dann zertifizieren, heißt es.

Sicherheitsexperten zufolge, gibt es alltäglich Tausende Angriffe aus dem Netz gegen Unternehmen und staatliche Stellen. Dabei handelt es sich um Sabotage- und Spionageakte. Als besonders gefährdet gilt die Stromversorgung eines Landes. Ein Totalausfall könnte katastrophale Folgen haben, warnen Experten.

Von

dapd

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

24.10.2012, 15:51 Uhr

nicht mehr lange und wir kriegen alle n stecker im kopf wie bei matrix...^^

Thomas

24.10.2012, 18:00 Uhr

Das die Stromversorgung gefährdet ist (Ein Totalausfall könnte Katastrophale Folgen haben) liegt ja wohl daren das unsere Politiker im Märtz 2011 völlig Hysterisch 7 KKW abschalten liesen und danach die Wende beschlossen.

Also wie währe es mit einem Gesetzt zur Politischen Sicherheit vor Politischer Panik Herr Friedrich ?!
Währe das nicht angebracht.
Diesem Gesetzt könnte man dann ja auch noch ein Gesetzt wider die German Angst (Strahlen angst; Klima Angst; Energie Mangel Angst; Rechts Angst.) Hinterherschieben.
es wird im Bundestag sicher mit grosser Mehrheit beschlossen werden.

Guten Tag !

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×