Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.03.2012

20:54 Uhr

Neuwahl in NRW

Umfrage sieht Rot-Grün deutlich vorn

Eine Koalition aus SPD und Grüne hätte eine Mehrheit, würde an diesem Sonntag in NRW gewählt. Die FDP käme auf zwei Prozent und auch die Linken würden den Einzug in den Landtag verpassen - im Gegensatz zu den Piraten.

Bildungsministerin Sylvia Loehrmann (Grüne) und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) im nordrhein-westfälischen Landtag. Reuters

Bildungsministerin Sylvia Loehrmann (Grüne) und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) im nordrhein-westfälischen Landtag.

DüsseldorfSPD und Grüne in Nordrhein-Westfalen haben einer aktuellen Umfrage zufolge gute Chancen, nach der Neuwahl ihr gescheitertes Bündnis fortzusetzen. Die Sozialdemokraten könnten nach dem am Donnerstagabend veröffentlichten Deutschlandtrend Extra der ARD für Nordrhein-Westfalen mit 38 Prozent der Wählerstimmen rechnen. Die Grünen kommen auf 14 Prozent. Mit 52 Prozent hätte Rot-Grün damit eine komfortable Mehrheit.

Die CDU würden der Blitzumfrage zufolge aktuell 34 Prozent wählen. Die FDP würde mit zwei Prozent nicht mehr in den Landtag gelangen. Auch die Linke würde den Wiedereinzug ins Parlament mit vier Prozent verpassen. Die Piratenpartei wäre hingegen mit fünf Prozent im Landtag vertreten.

CDU-Kandidat bei Neuwahl: Röttgen will in Nordrhein-Westfalen an die Spitze

CDU-Kandidat bei Neuwahl

Norbert Röttgen tritt in NRW an

Bei der Neuwahl in NRW fordert Norbert Röttgen Regierungschefin Hannelore Kraft heraus.

Bei der Frage nach der Direktwahl des Ministerpräsidenten liegt die bisherige Amtsinhaberin Hannelore Kraft von der SPD mit 57 Prozent klar vorn. Ihren CDU-Herausforderer, Bundesumweltminister Norbert Röttgen, würden 26 Prozent wählen. Die der Frage nach den Koalitionsoptionen fiel allerdings nicht so deutlich aus. 43 Prozent favorisieren Rot-Grün, 41 Prozent dagegen eine große Koalition. Ein Bündnis aus CDU und Grünen wäre hingegen nur neun Prozent die liebste Variante. Dass der Landtag neu gewählt wird, finden 67 Prozent richtig und 21 Prozent falsch.

Nordrhein-Westfalen: Rot-Grün wähnt sich als Sieger einer Neuwahl

Nordrhein-Westfalen

Rot-Grün wähnt sich als Sieger einer Neuwahl

Vor der Landtagswahl in NRW herrscht in den Parteien ein Hoffen und Banken. Während SPD und Grüne im Bund auf einen klaren Wahlsieg setzen, geben Union und FDP sich kämpferisch - und die Piraten jubeln.

Von

dapd

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

14.03.2012, 22:49 Uhr

das ist jetzt eine absolut meinungsneutrale frage.

was sind fr. krafts verdienste als ministerpräsidentin in nrw?

vielen dank antworten.

Sparbier

14.03.2012, 23:06 Uhr

Letztes Kindergartenjahr beitragsfrei....Schulkonsens....Abschaffung Studiengebühren...Sekundarschule...u.a.

shotgun69

15.03.2012, 00:24 Uhr

der/die einfacher strukturierte BRD-Gutmensch-in ist eben zu dämlich und wählt genau das, was zu ihm/ihr passt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×