Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.03.2012

20:33 Uhr

Niedersachsen

Doris Schröder-Köpf ist Landtagskandidatin

Bis zum Ende blieb es spannend, schließlich konnte sich die Frau von Altkanzler Gerhard Schröder in Niedersachsens Ortsvereinen durchsetzen. Damit wird Doris Schröder-Köpf zur Landtagswahl 2013 für die SPD antreten.

Doris Schröder-Köpf bei der Wahlkreiskonferenz der SPD in Hannover. dpa

Doris Schröder-Köpf bei der Wahlkreiskonferenz der SPD in Hannover.

HannoverDoris Schröder-Köpf, Frau von Altkanzler Gerhard Schröder, wird als Kandidatin zur niedersächsischen Landtagswahl 2013 in Hannover für die SPD antreten. Die 48-Jährige setzte sich am Mittwochabend bei der Wahlkreiskonferenz in Hannover gegen ihre Konkurrentin Sigrid Leuschner durch. 25 der 39 Delegierten aus fünf Ortsvereinen stimmten für Schröder-Köpf. Damit hatte sie bereits im ersten Wahlgang die erforderliche absolute Mehrheit.

Die Wahl blieb bis zum Ende spannend: Bei der Vorentscheidung in fünf Ortsvereinen stimmten jeweils zwei für Schröder-Köpf und für Leuschner, in einem Ortsverein gab es eine Pattsituation. Die 61-jährige Leuschner gehört seit 1994 dem Landtag an.

Schon vor fünf Jahren sei Schröder-Köpf einmal gefragt worden, ob sie nicht kandidieren wolle, so Hannovers Bezirkschef Stefan Schostock im Januar. Damals habe sie aber wegen der Kinder abgelehnt. Die Frau des ehemaligen Bundeskanzlers stellte sich demnach „aus Respekt vor der Basis“ zunächst nur „intern“ vor und wollte sich zunächst auch vor der Presse nicht äußern. Die frühere Journalistin Schröder-Köpf ist seit 1997 mit Gerhard Schröder verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder adoptiert. Die 48-Jährige gehört seit einem Jahr zum Aufsichtsrat von Karstadt.

Von

dpa

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

22.03.2012, 08:13 Uhr

Klüngel funktioniert in Deutschland immer noch am besten. Repräsentative Demokratie mit Klüngel-Kandidaten oder 500 Promies (wer benennt die eigentlich ?) bei der BP Wahl.

Und dann sich über Berlusconi in Italien beschweren.

Politikverdrossenheit

22.03.2012, 11:56 Uhr

Die neue Hillary Clinton aus HANNOVER!! Arme SPD. Armes Deutschland.

Account gelöscht!

22.03.2012, 13:42 Uhr

Können Sie nicht einfach mal die Fresse halten und sich selbst um so eine Kandidatur bemühen? Ach, dann merken die Leute ja nur, wie dumm Sie sind, Margrit.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×