Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.12.2013

13:09 Uhr

Niedersachsen

Rot-Grün beschließt Etat mit Ein-Stimmen-Mehrheit

Bildungs-, Infrastruktur- und Kulturbereich sollen in Niedersachsen künftig gestärkt werden. Der frisch verabschiedete Etat sieht 720 Millionen Euro Neuschulden vor – die Entscheidung fiel denkbar knapp aus.

Mit einer hauchdünnen Mehrheit hat der niedersächsische Landtag den Etat für das kommende Jahr verabschiedet. dpa

Mit einer hauchdünnen Mehrheit hat der niedersächsische Landtag den Etat für das kommende Jahr verabschiedet.

HannoverDer niedersächsische Landtag hat am Freitag mit der rot-grünen Ein-Stimmen-Mehrheit den Haushalt 2014 verabschiedet. Der Landesetat umfasst Ausgaben von 27,7 Milliarden Euro, Niedersachsen nimmt dafür 720 Millionen Euro neue Schulden auf. Der erste rot-grüne Haushalt seit der Wahl sieht vor allem eine Stärkung im Bildungs-, Infrastruktur- und Kulturbereich vor.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Rechner

13.12.2013, 13:34 Uhr

720 Millionen sind 2,6% des Staatshaushalts.

Die gesamtstaatliche Neuverschuldungsquote (anteilig am Haushaltsvolumen) in Deutschland lag 2012 bei -0,5%; andere machen einen Überschuß.

Wenn alle Gebietskörperschaften und staatliche Einrichtungen in Deutschland so unsolide wirtschaften würden wie die rot-grünen Hasardeure in Niedersachsen, dann hätte der Staat 2012 anstelle eines Überschusses von 4,2 Mrd ein Defizit von 32,1 Mrd machen und durch Neuverschuldung finanzieren müssen.

(Zahlen: eurostat und eigene Berechnungen basierend auf Zahlen von eurostat)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×