Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.10.2016

17:10 Uhr

Nikab und Burka

Regierung will Beamten offenbar Vollverschleierung verbieten

Beamte sollen keine Schleier oder Tücher mehr tragen dürfen, die das Gesicht verbergen. Das sieht laut einem Bericht eine geplante Neuregelung der Bundesregierung vor. Denn Vollverschleierung erschwere die Integration.

Die Regierung will Beamten offenbar verbieten, Schleier oder Tücher zu tragen, die das Gesicht verbergen. dpa

Nikab

Die Regierung will Beamten offenbar verbieten, Schleier oder Tücher zu tragen, die das Gesicht verbergen.

BerlinDie Bundesregierung will Beamten verbieten, Schleier oder Tücher zu tragen, die das Gesicht verbergen. Die geplante Neuregelung ziele auf Kleidungsstücke, die aus religiösen Gründen getragen werden, wie das Hamburger Nachrichtenmagazin „Spiegel“ am Freitag vorab berichtete. Gedacht ist demnach an den Nikab oder die Burka.

„Offene Kommunikation ist prägend für das Zusammenleben in einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft“, heißt es den Angaben zufolge in dem Referentenentwurf aus dem Bundesinnenministerium. Wer sein Gesicht verberge, schränke die „Möglichkeiten des Kennenlernens und des Einschätzens der Persönlichkeit“ stark ein.

Eine Vollverschleierung erschwere die Integration, sei frauenverachtend und stehe im Widerspruch zur Gleichberechtigung. Der Gesetzesentwurf sieht den Angaben zufolge außerdem vor, dass verschleierte Personen ihr Gesicht zeigen müssen, wenn ihre Identität festzustellen ist, zum Beispiel bei Passkontrollen, Gerichtsverhandlungen oder in Wahllokalen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×