Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2014

14:25 Uhr

NRW-FDP

Lindner als Parteichef wiedergewählt

Der alte ist auch der neue Parteichef: Mit großer Mehrheit von 91,5 Prozent Stimmen haben die Delegierten der nordrhein-westfälischen Liberalen Christian Lindner für weitere zwei Jahre zu ihrem Vorsitzenden gewählt.

Er bleibt der Liberalen-Chef im bevölkerungsreichsten Bundesland: Christian Lindner. dpa

Er bleibt der Liberalen-Chef im bevölkerungsreichsten Bundesland: Christian Lindner.

MünsterDie nordrhein-westfälische FDP hat ihren Landesvorsitzenden Christian Lindner für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Der 35-Jährige erhielt beim Landesparteitag am Samstag in Münster 91,1 Prozent der Stimmen. Von 380 Delegierten votierten 346 mit Ja, 25 mit Nein und 9 enthielten sich. Im Mai 2012 war Lindner mit knapp 98 Prozent an die Spitze des größten FDP-Landesverbands gewählt worden. Seit vergangenem Dezember ist er auch FDP-Bundesvorsitzender.

Lindner sieht seine Partei nach ihrer historischen Niederlage bei der Bundestagswahl auf Erneuerungskurs. „Die FDP steht und sie ist politikfähig“, sagte er. Lindner kritisierte die Politik der großen Koalition in Berlin und von Rot-Grün auf Landesebene.

Er verlangte eine neue europäische Energiestrategie. Die Entscheidung der rot-grünen Landesregierung, den rheinischen Tagebau Garzweiler II zu verkleinern, bedeute den Ausstieg aus der Braunkohle. Wer gleichzeitig aus Kernenergie und Braunkohle aussteigen wolle, gefährde die Versorgungssicherheit, kritisierte er.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×