Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.09.2011

16:43 Uhr

Peter Gauweiler

Euro-Rebell will CSU-Vize werden

Er ist der prominenteste Euroskeptiker der Republik: Peter Gauweiler klagte gegen den Rettungsschirm, nun will er Stellvertreter von CSU-Chef Seehofer werden. Der Rebell mit seinem Anti-Euro-Kurs gute Chancen.

Die bayrische Tracht wird Peter Gauweiler auf dem einen oder anderen Termin als CSU-Vize wohl brauchen. ap

Die bayrische Tracht wird Peter Gauweiler auf dem einen oder anderen Termin als CSU-Vize wohl brauchen.

München/BerlinDer Bundestagsabgeordnete und CSU-Rebell Peter Gauweiler hat überraschend seine Kandidatur für die engste Parteispitze angekündigt: Er will auf dem Parteitag am 7. und 8. Oktober in Nürnberg zu einem der vier Stellvertreter von CSU-Chef Horst Seehofer gewählt werden. Der 62-Jährige begründete seine Bewerbung am Dienstag unter anderem mit der aktuellen Debatte um die EU und den Euro. Zudem wolle er einen Beitrag dazu leisten, „die thematische und personelle Bandbreite der CSU zu erweitern“.

„Ich habe diese Entscheidung für mich allein getroffen, ich kandidiere für keine Gruppe in der Partei, niemand hat mich zu dieser Kandidatur gedrängt“, hieß es in einer schriftlichen Erklärung Gauweilers. Er betonte: „Selbstverständlich richtet sich meine Kandidatur gegen keinen der bereits benannten Bewerber persönlich.“ CSU-Chef Horst Seehofer hatte erst am Montag die Personalplanungen der Parteispitze bekräftigt. Danach sollen die bayerische Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer und Bayerns Justizministerin Beate Merk als Vizevorsitzende wiedergewählt werden. Verteidigungsstaatssekretär Christian Schmidt wurde als Nachfolger für den Europaparlamentarier Ingo Friedrich vorgeschlagen, der nicht mehr kandidiert.

Kommentare (8)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Profit

13.09.2011, 17:47 Uhr

Es wird Zeit, daß die nationale, demokratiosche Rechte Flagge zeigt und Widerstand gegen den Sozi Seehofer leistet. Gauweiler ist der richtige Mann. Er wird Bayern-und FJS-Anhänger in ganz Deutschland motivieren. Der Intellektuelle und Kampfstier Gauweiler zeigt dem Seehofer, was eine Harke ist. Ansonsten geht die Union (!) unter.

Steuerzahler

13.09.2011, 17:50 Uhr

Super. Ich findes das gut.

Account gelöscht!

13.09.2011, 17:58 Uhr

Armes Deutschland.
Ahnungslos, Visionlos und jetzt so ein

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×