Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.09.2013

11:57 Uhr

Plagiatsvorwürfe

Steinmeier bittet Uni um Prüfung seiner Doktorarbeit

„Absurd” – immerhin nicht „abstrus” – hat Frank-Walter Steinmeier die gegen ihn erhobenen Plagiatsvorwürfe genannt. Dennoch bittet er die Gießener Universität um Prüfung seiner Doktorarbeit.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende sieht sich Vorwürfen ausgesetzt und will sie nun aus der Welt räumen. dpa

Der SPD-Fraktionsvorsitzende sieht sich Vorwürfen ausgesetzt und will sie nun aus der Welt räumen.

BerlinSPD-Bundestagsfraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat die Universität Gießen um eine „förmliche Überprüfung“ der gegen ihn gerichteten Plagiatsvorwürfe gebeten. Dies teilte Steinmeier nach einem Gespräch mit dem Präsidenten der Universität, Joybrato Mukherjee, am Montag in Berlin mit.

Das Magazin „Focus“ hatte am Wochenende unter Berufung auf den Dortmunder Wirtschaftswissenschaftler Uwe Kamenz gemeldet, Steinmeiers Promotion weise „umfangreiche Plagiatsindizien“ auf. Steinmeier sprach auf „Focus“-Anfrage von einem „absurden Vorwurf“.

Die Universität wollte sich im Laufe des Montags zum weiteren Vorgehen äußern. Die Hochschule gehe in solchen Fällen nach einem standardisierten Verfahren vor, sagte eine Sprecherin. Derzeit werde geprüft, wie es in Gang gesetzt werden könne.

Bundestagspräsident und die Plagiate: Bei Lammert alles nur geklaut?

Bundestagspräsident und die Plagiate

Bei Lammert alles nur geklaut?

Nach Annette Schavan und Karl-Theodor zu Guttenberg nun also Norbert Lammert: Auch seine Dissertation soll Plagiate enthalten. Doch was steht wirklich in der Arbeit? Machen Sie sich selbst ein Bild.

Steinmeier hat an der mittelhessischen Uni zunächst Rechts- und später auch Politikwissenschaft studiert. 1991 promovierte er mit seiner Arbeit zum Thema „Tradition und Perspektiven staatlicher Intervention zur Verhinderung und Beseitigung von Obdachlosigkeit“.

Von

dpa

Kommentare (11)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

trident

30.09.2013, 12:39 Uhr

Jetzt hat der Schönwetterredner auch Dreck am Stecken? Wie wäre es mit einer Rücktrittsforderung, die bei der SPD immer schnell kommt?

Account gelöscht!

30.09.2013, 16:16 Uhr

Das hätte die Uni sicher auch so getan , aber was fällt uns dazu ein ?

Ach, ich merk es! Wehe! wehe!
Hab ich doch das Wort vergessen!

Ach, das Wort, worauf am Ende
Er das wird, was er gewesen.
Ach, er läuft und bringt behende!
Wärst du doch der alte Besen!
Immer neue Güsse
Bringt er schnell herein,
Ach! und hundert Flüsse
Stürzen auf mich ein!
Nein, nicht länger
Kann ich's lassen;
Will ihn fassen.
Das ist Tücke!
Ach, nun wird mir immer bänger!
Welche Miene! welche Blicke!

O du Ausgeburt der Hölle!
Soll das ganze Haus ersaufen?
Seh ich über jede Schwelle
Doch schon Wasserströme laufen.
Ein verruchter Besen,
Der nicht hören will!
Stock, der du gewesen,
Steh doch wieder still!
Willst's am Ende
Gar nicht lassen?
Will dich fassen,
Will dich halten
Und das alte Holz behende
Mit dem scharfen Beile spalten.

Seht, da kommt er schleppend wieder!
Wie ich mich nur auf dich werfe,
Gleich, o Kobold, liegst du nieder;
Krachend trifft die glatte Schärfe.
Wahrlich! brav getroffen!
Seht, er ist entzwei!
Und nun kann ich hoffen,
Und ich atme frei!
Wehe! wehe!
Beide Teile
Stehn in Eile
Schon als Knechte
Völlig fertig in die Höhe!
Helft mir, ach! ihr hohen Mächte!

Und sie laufen! Naß und nässer
Wird's im Saal und auf den Stufen.
Welch entsetzliches Gewässer!
Herr und Meister! hör mich rufen! -
Ach, da kommt der Meister!
Herr, die Not ist groß!
Die ich rief, die Geister,
Werd ich nun nicht los.

Johann Wolfgang von Goethe

Nun aber trifft es die richtigen , die Genossen von rot und grün kommen ins Visier der von ihnen selbst ins leben gerufenen Inquisition .

physiker

30.09.2013, 16:33 Uhr

Klar trifft es den Richtigen, denn die Welt ist gerecht.

Man betrachte sich mal das Wort Wissen - schafft. Es handelt sich also um eine Disziplin, die Wissen schafft. Er-schafft denn so ein Jurist Wissen, oder ein VWL'er? Nein, sie alle kopieren und dreschen Phrasen.

Das aber hat nix mit Wissenschaft zu tun.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×