Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2009

13:16 Uhr

Reger Zulauf

FDP verzeichnet starken Mitgliederzuwachs

Bei der Landtagswahl in Hessen hat die FDP ein Traumergebnis eingefahren. Und auch an der Basis feiert die Partei Erfolge. In den ersten drei Wochen des neuen Jahres hat die FDP mehr als 600 neue Mitglieder gewonnen. Damit setzt sich der Trend des vergangenen Jahres fort.

HB BERLIN. Die FDP erfreut sich zunehmender Beliebtheit. In den ersten drei Wochen des neuen Jahres haben 610 Neumitglieder ihre Aufnahme in die liberale Partei beantragt. Das gab FDP-Bundesgeschäftsführer Hans-Jürgen Beerfeltz am Wochenende bekannt. "In so kurzer Zeit sind wohl noch nie so viele Bürgerinnen und Bürger zu uns gekommen", sagte Beerfeltz, der den Zulauf auch auf das "FDP-Traumergebnis bei der Landtagswahl in Hessen" zurück führte.

Damit setzt sich der Neumitglieder-Boom des Vorjahres 2008 fort, als die FDP insgesamt 6 344 neue Mitglieder begrüßen konnte. Beerfeltz betonte, besonders bemerkenswert sei, dass über die Hälfte der neuen Mitglieder ihre Anträge über das Internet gestellt haben.

Per Saldo, also abzüglich der Austritte und Todesfälle, stieg die FDP-Mitgliederzahl 2008 um rund 2 000 auf 66 000. Größte Partei in Deutschland ist die CDU mit Ende 2008 mehr als 530 194 Mitgliedern. Sie überholte im Juni die SPD, die Ende November nur noch 522 668 Genossen zählte. Die CSU hat etwa 165 000 Mitglieder.

Die Linkspartei hat 76 700, die Grünen 45 124 Parteigänger. Die Liberalen und die Grünen haben die jüngste Mitgliedschaft. Bei der FDP lag das Durchschnittsalter der Neuzugänge dieses Jahr bei 33 Jahren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×