Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.10.2016

12:48 Uhr

Regierungsbericht zur Lebensqualität

Kabinett will Wohlstands-Versprechen vorantreiben

Das Bundeskabinett bezeichnet den neuen Regierungsbericht zur Lebensqualität als Handlungsauftrag. „Wohlstand für alle“ soll laut Bundeswirtschaftsminister Gabriel kein leeres Versprechen sein.

Das Bundeswirtschaftsministerium bezeichnet die Lage zur Lebensqualität in Deutschland als vergleichsweise positiv. dpa

Sigmar Gabriel

Das Bundeswirtschaftsministerium bezeichnet die Lage zur Lebensqualität in Deutschland als vergleichsweise positiv.

BerlinDas Bundeskabinett hat den Regierungsbericht zur Lebensqualität in Deutschland verabschiedet. Er sei „Kompass und gleichzeitig Handlungsauftrag an die Politik, mehr zu tun, damit „Wohlstand für alle“ kein leeres Versprechen ist“, teilte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) am Mittwoch mit.

Der Bericht spiegelt nach Angaben seines Ministeriums die vergleichsweise positive Lage Deutschlands wieder, etwa auf dem Arbeitsmarkt. Er benenne aber auch Herausforderungen und Probleme. „Als Risiko sowohl für den materiellen Wohlstand Deutschlands als auch für den sozialen Zusammenhalt kann jedoch die Herkunftsabhängigkeit von Bildungschancen, die Einkommensabhängigkeit der Gesundheit, atypische Beschäftigungsverhältnisse und die Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern gesehen werden.“

Der Bericht misst mit Hilfe von Indikatoren unter anderem die Wohlstandsverteilung, Gesundheit, Bildungschancen und den sozialen Zusammenhalt. Er basiert auf einem breit angelegten Bürgerdialog, an dem mehr als 15 000 Bürgerinnen und Bürger teilgenommen haben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×